Das Cyberpunk-Adventure Encodya ist ab sofort erhältlich - klassisches Point and Click

Eine dystopische Zukunft.

  • Encodya ist ab sofort auf Steam und GOG erhältlich
  • Das Spiel kostet 24,99 Euro
  • Es gibt einen Launch-Rabatt von 20 Prozent

Darf es ein bisschen dystopische Zukunft sein? Dann werft einen Blick auf das Cyberpunk-Adventure Encodya von Chaosmonger Studio und Assemble Entertainment, das ab sofort erhältlich ist.

Der Preis des Adventures beträgt 24,99 Euro und ihr bekommt es auf Steam und GOG, zudem gibt's einen Launch-Rabatt in Höhe von 20 Prozent.

Wer was Gutes tun möchte, holt sich die ebenfalls erhältliche "Save the World Edition", bei der zehn Prozent der Einnahmen an das Kinderhilfswerk "Plan International" gespendet werden und somit Waisenkindern zugute kommen.

Was wiederum zum Spiel passt, denn darin geht es um das neunjährige Waisenkind Tina, die mit ihrem ungeschickten Roboterwächter SAM-53 im Jahr 2062 in Neo Berlin ums Überleben kämpft.

Als Inspirationen für das Spiel nennen die Entwickler "die Liebenswürdigkeit und Kreativität von Studio Ghibli, die Kulisse und Atmosphäre von Blade Runner und der Humor und Spielstil von Monkey Island", was nach keiner schlechten Kombination klingt.

"Großkonzerne kontrollieren die Gesellschaft", heißt es zur Geschichte. "Die Menschheit ist der Technologie verfallen und verbringt ihre Lebenszeit im Cyberspace. Für eine bessere Zukunft versuchen das Waisenkind Tina und ihr Roboter SAM-53 den Menschen zu helfen und Neo Berlin von der Tyrannei zu befreien."

Euch erwartet dabei eine Cyberpunkwelt, die in 2,5D realisiert wurde, ebenso habt ihr die beiden spielbare Charaktere, mit denen ihr über 100 Orte bereist und euch mit über 34 wichtigen Nicht-Spieler-Charakteren befasst.

Für eine besondere Herausforderungen sollen dabei spezielle und zufallsgenerierte Rätsel sorgen. Einen Eindruck von der Stimmung vermittelt euch der Trailer weiter oben.

Was euch in diesem Jahr sonst noch so an Adventures erwartet, seht und lest ihr in unserer Adventure-Jahresvorschau für 2021.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading