Football Manager 2021 Test - Konkurrenzlos gut

Feinschliff im Detail.

Football Manager 2021 Test - Wie im echten Fußball gibt's Jahr für Jahr keine großen Umwälzungen des Sports, vielleicht hier und da ein paar Regelanpassungen im Detail. Und ob wir jetzt FIFA, PES oder einen Football Manager nehmen, Fußball bleibt einfach Fußball. Dass SEGAs und Sports Interactives Football Manager in der 2021er Version daher so gut funktioniert wie im Jahr davor, sollte in Anbetracht dessen keinen überraschen.

Was nicht heißt, dass beide Unternehmen einfach den Vorgänger mit neuem Namen in den Laden stellten, weit gefehlt. Vielmehr ist es so, dass das Entwicklerstudio unter der Haube viele Verbesserungen vornahm, wenngleich keines davon für sich genommen eine große Revolution darstellt. Es ist das Gesamtpaket, das zählt. Und da ist der Football Manager 2021 konkurrenzlos gut - und das nicht allein aufgrund dessen, weil es im Grunde keine Konkurrenz gibt.

Optisch präsentiert sich der Football Manager 2021 in besserer Form

Im letzten Jahr stand mehr die langfristige Entwicklung eures übernommenen Vereins im Vordergrund der Verbesserungen, in diesem Jahr merkt ihr die Optimierungen vor allem direkt auf dem Spielfeld. Gleich vorweg: Nein, in Sachen Optik ist das hier weit, weit entfernt von einem FIFA oder PES. Deren visuelle Qualitäten muss es aber nicht erreichen, solange es gut funktioniert. Und versteht mich nicht falsch, das hier ist doch alles sehr… rudimentär, wenn ich zum Beispiel daran denke, wie der Ball an den Füßen der Spieler klebt. Aber auf jeden Fall sieht es realistischer und flüssiger aus als letztes Jahr, was an den überarbeiteten Animationen liegt.

Football_Manager_2021_Test_Match
Optisch sieht's schon besser aus, Luft nach oben gibt's aber weiterhin. (Football Manager 2021 Test)

Luft nach oben gibt's definitiv noch, ein guter Fortschritt ist es definitiv - und bei weitem nicht der einzige. Tore fallen auf mehr Arten als zuvor und das Verhalten der Spieler hat Sports Interactive verbessert, was vor allem Stürmern in Eins-zu-eins-Situationen gegen Torhüter in der 2021er Version mehr Vorteile verschafft als im letzten Jahr. So, wie es sein sollte. Natürlich gibt's Keeper, die in einer solchen Situation das nötige Glück haben und den Ball abwehren, im Normalfall hat aber der Angreifer Vorteile. Das zeigt sich nun entsprechend im Spiel und die erhöhte Angriffsvariation tut ihm gleichermaßen gut.

Wo wir gerade bei den Partien sind… Anpassungen gibt's hier ebenso bei der Präsentation, die mehr in Richtung einer TV-Übertragung geht und euch schnellen Zugriff auf Taktik und Auswechslungen gewährt. Dazu habt ihr zum Beispiel Moral und Fitness eurer Spieler schnell im Überblick. Die Moral verdeutlicht in diesem Jahr ein kleines Gesicht, das die kurze Beschreibung und die Pfeile ersetzt. Ob das übersichtlicher ist oder nicht, da denkt wahrscheinlich jeder anders. Für mich war's vorher ein wenig ersichtlicher. Wie die Kicker auf eure Zurufe im Detail reagieren, erfahrt ihr, wenn ihr auf sie klickt beziehungsweise den Mauscursor über das Gesicht neben ihnen bewegt.

Neuerungen bei den Interaktionen, auf Dauer aber immer das Gleiche

Die Interaktionen haben zudem außerhalb des Platzes Anpassungen erfahren, ob mit Beratern, den Medien oder den Spielern selbst. Hier entscheidet ihr euch dafür, welche Körpersprache ihr einsetzen möchtet, was dann zum Beispiel positiv oder negativ angesehen wird. Im Grunde entspricht es den früheren Stimmungen eurer Antworten, es geht so weit, dass ihr während einer Pressekonferenz mit der Faust auf den Tisch haut oder bei einer Ansprache ans Team mit der Wasserflasche um euch werft, wenn ihr nicht glücklich seid. Ob ihr das tun möchtet, liegt dann an euch.

Football_Manager_2021_Test_Taktik
Ihr könnt nach wie vor tief in zahlreiche Details eintauchen. (Football Manager 2021 Test)

Gleichzeitig hat der Football Manager 2021 hier ein Problem, das es zum Beispiel im Karrieremodus von FIFA 21 und in diversen anderen Spielen auch gibt. Die Antworten, Reaktionen und Ansprachen sind auf Dauer immer die Gleichen. Das liegt in der Natur der Sache, dass das Spiel nicht unzählige Variablen berücksichtigen kann, ein wenig mehr könnten es am Ende aber gerne sein. Was wir in der Realität hier und da an denkwürdigen, witzigen und abstrusen Interviews in der Fußballwelt gesehen haben, vermögen Spiele wie der Football Manager 2021 und andere bisher nicht zu simulieren. Was schade ist, eine Patentlösung dafür fällt mir indes leider nicht ein. So interessant Interviews in der Realität sein können, in Spielen merkt ihr davon wenig. Es dauert meistens nicht lange, bis ich davon eher genervt bin.

Ansonsten gibt's im Großen und Ganzen keine riesigen Umwälzungen, dafür ist die Liste der kleinen Optimierungen und Veränderungen lang. Ihr kennt das von anderen jährlich erscheinenden Sportspielen und -simulationen. Auf alles davon einzugehen… Sagen wir es so. Wir bewegen uns hier im Internet, der Platz für Text ist im Grunde unbegrenzt, aber wen interessiert schon eine Lange Liste mit Mini-Details? Belassen wir es dabei, dass - abgesehen von den Icons bei der Moral vielleicht - nicht wirklich viel verschlimmbessert wurde.

Football_Manager_2021_Test_Moral
Die Moral zeigen euch nun kleine Gesichter. (Football Manager 2021 Test)

Ach ja, da wäre noch was. In Sachen Optimierung hat Sports Interactive gute Arbeit geleistet, die Ladezeiten sind kürzer und das Speichern geht ebenso schneller vonstatten. Das spart euch, wenn ihr den FM21 längerfristig spielt, zusammengerechnet doch ein wenig Zeit. Und es gilt zugleich für schwächere Rechner, am Ende profitiert jeder davon.

Football Manager 2021 Test - Fazit

Also alles wie immer? Mehr oder weniger: Ja. So ist das, wenn es ihr es mit solchen Spielen zu tun habt. Das Konzept ist bewährt und ändert sich so wenig wie der echte Sport, aber es gibt im Detail Jahr für Jahr Optimierungen und Anpassungen. Und neue Daten. Was das anbelangt, verliert der Football Manager 2021 in der neuesten Version nichts von seiner Qualität, die er im letzten Jahr hatte. Es gibt sinnvolle Ergänzungen, andere Dinge sind so lala, woanders hakt's noch immer ein wenig. Sports Interactive arbeitet weiter an der Zugänglichkeit seiner Managersimulation und das gelingt ihnen Jahr für Jahr besser. Letzten Endes bleibt der FM21 weiter ohne Konkurrenz, wenngleich er seine Sache auch ohne Druck von außen gut macht. Ich glaube nicht, dass Kalypsos kommendes Anstoss 2022 in Sachen in Komplexität zukünftig eine Gefahr für Sports Interactives etablierte Serie darstellt, ein wenig Konkurrenz schadet indes nie. Davon abgesehen gilt: Wer seine Freude an Fußball-Managerspielen hat und sich gerne durch gefühlt endlose Detail-Bildschirme wühlt, hat hiermit einmal mehr seine Freude.

Lust, euren Verein an die Spitze zu führen? Ihr könnt die Handelsversion des Football Manager 2021 bei Amazon.de kaufen.

  • Entwickler / Publisher: Sports Interactive / Sega
  • Plattformen: PC, Mac
  • Release-Datum: Erhältlich
  • Sprache: Deutsch, Englisch und weitere
  • Preis: zirka 55 Euro

Unsere Wertungsphilosophie

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading