Project Sword

Eg.de Frühstart - Star Citizen, Infinity Blade, Crash Bandicoot

Star Citizen erreicht 31 Millionen, Infinity Blade derzeit kostenlos und Activision besitzt weiter die Rechte an Crash Bandicoot.

Der Eurogamer.de Frühstart erscheint jeden Morgen um ca. 9:30 Uhr und fasst die wichtigsten aktuellen News kompakt zusammen, ideal auch für unterwegs auf mobilen Endgeräten.

Eg.de Frühstart - Ghost in the Shell, Infinity Blade, Steam

Nexon arbeitet an Ghost-in-the-Shell-Spiel, Infinity Blade kurzzeitig kostenlos und Steam für Linux verfügbar.

Der Eurogamer.de Frühstart erscheint jeden Morgen um ca. 9:30 Uhr und fasst die wichtigsten aktuellen News kompakt zusammen, ideal auch für unterwegs auf mobilen Endgeräten.

Infinity Blade war mal ein Kinect-Spiel

Und könnte es wieder werden

Infinity Blade gewinnt gerade, vollkommen zu Recht, Herzen und Portemonnaies der iPad- und iPhone-User für sich (unser Kristian vergab im Test 9 Punkte). Doch das Spiel wäre beinahe für eine andere Plattform erschienen: Auf der Xbox 360 als Kinect-Titel.

Infinity Blade

Infinity Blade

Volltreffer

Laaangweilig. Öde Grafik-Demo. Und da steht Epic drauf? Hm, passt doch. Das waren die ersten vier Gedanken, die mir bei Infinity Blade durch den Kopf gingen. Ein Action-Rollenspiel, bei dem man ein Dutzend Mal die immer gleichen Räume betritt, sich nicht frei bewegen kann und es weder Story noch sonstige Bonbons gibt. So ein Quatsch. Doch nach ein paar Kämpfen erkannte ich, dass hinter der simplen Fassade nicht nur eine gehörige Portion Anspruch, sondern auch eine nicht unerhebliche Spieltiefe versteckt.

Doch erst einmal zum Thema Story beziehungsweise zu den zwei Sätzen, mit der sie sich zusammenfassen lässt. Ein Krieger zieht aus, um einen bösen Gottkönig und seine Schergen zu bezwingen, er stirbt und sein Sohn versucht ihn zu rächen. Das wars. Man spielt im Prinzip einen Nachkommen nach dem anderen, behält Ausrüstung, Level und Erfahrung bei. Mehr gibt es nicht. Nur zwei unterschiedliche Enden, die auf einer simplen Entscheidung beruhen. Dazwischen warten Dutzende Gegner, die man in überraschend komplexen Kämpfen besiegen muss.

Entspannt schlendert euer Charakter in Richtung des ersten Kontrahenten und baut sich siegessicher vor ihm auf. Dann beginnt mit dem ersten Schwertstreich die Auseinandersetzung. Wie im restlichen Spiel seid ihr dabei an einen Fleck gebunden. Bewegungen sind also irrelevant. Stattdessen geht es ums Blocken, Parieren und Ausweichen. Jedes dieser Elemente hat Vor- und Nachteile.

Weiterlesen...