Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Die Nintendo Switch erreicht 61 Millionen Verkäufe, Animal Crossing klettert auf 22 Millionen

Ungebrochenes Momentum.

Nintendo hat heute seine aktuellen Geschäftszahlen präsentiert

Die zeigen zum einen, dass das Momentum von Animal Crossing: New Horizons ungebrochen ist. Bis zum 30. Juni hat sich der im März veröffentlichte Titel 22,4 Millionen Mal verkauft.

Damit klettert der Titel auf Platz zwei der meistverkauften Switch-Spiele des Unternehmens. Auf Platz eins liegt Mario Kart 8 Deluxe mit 26,7 Millionen Verkäufen. Hinter Animal Crossing folgt Super Smash Bros Ultimate auf Rang drei mit 19,99 Millionen verkauften Einheiten.

Im jüngsten Geschäftsquartal wurden 5,68 Millionen weitere Exemplare der Switch verkauft, gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres entspricht das einer Steigerung um 166,6 Prozent. Insgesamt wurden mittlerweile 61,4 Millionen Exemplare der Konsole verkauft.

Auch die Software-Verkäufe verzeichneten in diesem Quartal einen sprunghaften Anstieg von 123 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres aus 50,43 Millionen. Mit 10,63 Millionen Verkäufen allein in diesem Quartal hatte Animal Crossing einen großen Anteil daran.

Neu veröffentlichte Titel wie Xenoblade Chronicles: Definitive Edition und 51 Worldwide Games verkauften sich 1,3 beziehungsweise 1,03 Millionen Mal.

Gestern hatte Nintendo Pikmin 3 Deluxe für Switch angekündigt.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare