Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Retro Game Challenge

:-) 8 Bit

Geht es beim Retro-Gaming darum, dass Spiele wirklich so gut waren, dass sie auch nach 20 Jahren noch die Stellung halten können und allein durch Spieldesign allen Umwälzungen der Technik trotzen? Manchmal.

Worum es aber meistens geht, sind die Erinnerungen, in denen man von Zeit zu Zeit so gern schwelgt. Alle guten Dinge kommen deutlicher hervor, alles Schlechte wird ein wenig überblendet und überhaupt „war früher alles besser“. Das Spielen eines Klassikers aus der Kindheit frischt das bessere Früher ein wenig auf. Von diesem Standpunkt aus gelingt dem unscheinbaren Retro Game Challenge nicht weniger als das ultimative Rückbesinnungs-Happening.

Es hält sich nicht damit auf, einfach nur ein bekanntes Spiel aus der Versenkung zurückzuholen oder auch mehrere davon. Dieses derzeit noch einmalige Projekt emuliert ein ganzes Zeitalter des Videospiels und zwar als alternative Historie. Mit ganz neuen und doch glaubwürdigen alten Titeln, abgerundet durch ebenso authentisch imitierte Handbüchern und sogar Zeitschriften aus der Zeit von 1984 bis 1988.

Damit das Ganze nicht so einfach im Raum steht, erdachte Xseed Games einen recht skurrilen Rahmen. Japans bester Gamer Arino krönt als Gamemaster und Pro der Pros die 8-Bit Arena. Und sonst nichts, denn mit neuen Games hat er nichts am Hut. Am Rande angemerkt, in Japan existiert wohl wirklich eine Gameshow mit diesem Typen, aber was gibt es in Japan nicht. Statt Euch aber einfach in de Show zu laden, macht er das nächst naheliegende: Er schickt Euch, den Spieler, als Zehnjährigen zurück in seine eigene Kindheit, um Euch zusammen mit dem damals ebenfalls jungen Arino Spiele spielen zu lassen. Der einzige Weg zurück besteht darin, die Aufgaben zu bewältigen, die Euch der 8-Bit König stellt.

Robot Ninja Haggle Man. 10 Punkte für den Namen.

Alle Spiele, die nun folgen, wurden komplett neu entworfen, das allerdings sehr deutlich anhand realer Klassiker. Es beginnt mit Cosmic Gate, dessen Urvater Galaxian wohl stolz auf diesen Spross wäre. Robot Ninja Haggle Man und sein aufgemotzter Nachfolger leihen sich alle Spielelemente diverser Lode-Runner-Klone.

Der Top-Down-Racer Rally King und die mit jeder Menge Werbung vollgepfropfte Specialedition, herausgegeben von einem nicht existenten Nudelsuppen-Produzenten, erinnern frappierend an Thrash Rally oder Crazy Cars. So wie das vollwertige J-RPG Guadia Quest jedem Dragon Quest-Veteranen mehr als bekannt vorkommen dürfte. Wer dagegen Gunhed und Super Star Soldier mag, wird sich in deren geistigem Zwilling Star Prince sofort zurechtfinden. Das letzte Spiel, Robot Ninja Haggle Man 3, weicht komplett von seinen beiden Vorgängern ab und klaubt sich sein Gameplay von Ninja Gaiden, Castlevania und Metroid zusammen.

Geradezu faszinierend echt wurde die Entwicklung der Spiele über den emulierten Zeitraum nachverfolgt. Mit den voranschreitenden Jahren werden sie im gleichen Maße schöner und umfangreicher, wie es sich auch auf den realen Konsolen nachvollziehen lässt. Die eher simplen ersten Titel legen Wert auf klassische Arcade-Fingerfertigkeit, während die späteren deutlich mehr auf Geschichten, Technik und Komplexität setzen und in jedem Bereich und Jahr en par mit ihren Vorbildern liegen.

Star Prince – Wirklich. Nicht Gunhed.

Es lässt sich nicht leugnen, dass alle Spiele dreist abgekupfert wurden. Schließlich soll ja das Nostalgiegefühl nicht durch völlig neue Spielelemente getrübt werden. Was dagegen wirklich erstaunt, ist die in jedes Spiel ganz offensichtlich eingeflossene Liebe. In allen Games findet sich nicht nur ein Umfang, der den Originalen in nichts nachsteht, sondern auch Cheats, kleine gefakte Glitches und Eastereggs sind zugegen. Und sogar in den frühen Titeln diese wunderbare, immer nur fast richtige Grammatik erster Übersetzungsversuche eines Japaners ins Englische.

Die Spiele wurden so überzeugend designt, dass sie zu NES/Master/Engine-Zeiten problemlos als Vollpreistitel durchgegangen wären. Sie versuchen erst gar nicht, Euch nur durch den Nostalgiebonus zu überzeugen. Mit viel Sorgfalt in den Bereichen Spielbarkeit, Old-School-Optik und natürlich original 8-Bit Piepssound beschert Euch jeder der falschen Klassiker schon für sich eine gute Zeit.

In unserer Test-Philosophie findest du mehr darüber, wie wir testen.

Über den Autor

Martin Woger Avatar

Martin Woger

Chefredakteur

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Kommentare