Dead Space 3 - Komplettlösung - Tipps: Kapitel 12 - Autopsie

Im Innern des Nexus erkundet Isaac buchstäblich

Dead Space 3 - Komplettlösung: Kapitel 12 „Autopsie“

Sektionshangar

Verlasst die Delta-Kaserne, kämpft euch den Weg durch die Nekromorphs zurück zum Zugang zum Plateau, sammelt ihr nach dem Aufzug das Textlog ein und geht weiter bis zur Werkbank in der Grabungs-Bohrstätte, an der ihr die Sondenwaffe zusammensetzt.

Anschließend räumt ihr die Nekromorphs im Bohrerraum aus dem Weg, fahrt mit dem Lastenaufzug hoch zur Stätte NX-03 Ebene, säubert sie von den Nekromorphen und plündert alles Brauchbare, ehe ihr zum Nexus weiterstapft. In der Halle angekommen nehmt ihr den Aufzug nach oben, feuert die beiden Harpunen am Ende der beiden Stege links und rechts ab und kurbel sie anschließend per Kinese zurück (Kinese-Taste gedrückt halten).

Geht nun zu Norton und dem Transportkäfig in der Mitte des Stegs und lasst euch zum Nexus hinüberfahren. Rüstet eure Sondenwaffe aus, legt sie in den Anschlag und marschiert in den Rechten der drei Tunnel. Nach wenigen Schritten beginnt die Waffe wild zu piepsen. Dreht euch dann um und blickt nach oben. Dort pulsieren zwei Synapsen, auf die ihr feuert. Achtung: Diese Aktion lockt haufenweise Feeder an.

Habt ihr sie erledigt, müsst ihr eine weitere Synapse finden. Geht zurück zum Käfig und nehmt diesmal den mittleren Tunnel, bis ihr eure Waffe wieder piepst. Markiert die Synapsen und folgt dann dem Tunnel weiter zur letzten Synapse. Sobald ihr sie markiert habt, erledigt ihr die nächsten Feeder und rennt zum Käfig zurück.

Nachdem euch Norton im Transportkäfig allein zurückgelassen hat, wendet ihr euch zur Fahrerkabine, betätigt den Hebel durch Drücken und Halten der Stase-Taste und fahrt dann mit dem Aufzug nach unten. Dort folgt ihr eurem Ortungssender Richtung Aussenzugang. Plündert unterwegs alle Kisten und rüstet euch gegebenfalls an der Werkbank vor der Schleuse für einen bevorstehenden harten Kampf aus.

Anschließend tretet ihr durch die Luftschleuse und werdet von Danik und seinen Unitology-Soldaten aufgegriffen. Nachdem ihr in einer Schießerei ein paar seiner Männer erledigt habt, wird euer Kampf durch den zum Leben erweckten Nexus unterbrochen, dem ihr kurz darauf alleine gegenübersteht.

Das Vieh ist so groß, das Stase keinerlei Effekt erzielt. Der Schlüssel zum Sieg ist folgender: Weicht den Armen des Nekromorphs durch Rollmanöver zur Seite aus und wartet darauf, das es leuchtende gelbe Kokons vor euch auf den Boden spuckt. Eröffnet sofort das Feuer darauf, denn nach kurzer Zeit schlüpfen daraus Feeder. Sowie ihr sie erledigt habt, feuert ihr auf das gelb pulsierende Herz des Nexus', der sich zuvor zum Spucken aufgerichtet hat.

Spiele so schlecht, dass man es nicht glauben will. Aber gesehen müsst ihr sie haben! Spiele so schlecht, dass man es nicht glauben will.

Fügt ihr dem Herz genügend Schaden zu, versucht euch das Vieh einzusaugen und offenbart seinen Schwachpunkt: die gelb leuchtenden Säcke an seinen Kiefern. Während ihr auf den Schlund zurutscht, müsst ihr versuchen, einen zu treffen. Gelingt es euch, lässt der Nekromorph von euch ab und das Spielchen startet von vorne. Das geht solange, bis ihr alle Säcke zerstört habt. Solltet ihr einmal nicht treffen, saugt euch der Nexus ein, spuckt euch kurz darauf wieder aus und ihr könnt weiter machen. Habt ihr alle vier Säcke zerstört, wartet ihr auf eine weitere Welle Feeder, räumt sie aus dem Weg, feuert auf das Herz und lasst euch dann fressen.

Im Magen des Nexus' seht ihr vor euch drei gelbe Nester mit jeweils drei Tentakel, an deren Ende eine gelb leuchtende Kugel sitzt. Selbige müsst ihr mit einer geeigneten Waffe zerstören, ehe euch der Sauerstoff ausgeht oder ihr von ihren roten Geschossen - denen ihr nur bedingt mit dem Booster ausweichen könnt - getötet werdet. Gelingt es euch, spuckt euch das Vieh wieder aus und stirbt. Kurz darauf müsst ihr durch das Hämmern der Interaktionstaste Norton davon abhalten, euch zu erschießen und das nächste Kapitel startet.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Dead Space 3 - Komplettlösung

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!