Tomb Raider - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Der Weg über die Insel, alle Fundorte für Geheime Gräber, Dokumente, Reliquien, und Geocaches

Mit Tomb Raider beginnt für Lara Croft ein ganz neues Abenteuer auf einer mystischen Insel voller Rätsel und Geheimnisse. Mystische Kultisten, Ungeheuer und Onis verwickeln sie in Kämpfe und es ist wahrlich kein leichter Weg für sie. Da ist es hilfreich, wenn ich euch bei der Lösung auf unseren Walkthrough verlassen könnt, der euch sicher durch alle Schwierigkeiten begleiten wird. Ihr findet hier alle wichtigen Abschnitte der Kampagne vollständig gelöst, aber auch die Fundstellen all der Extras, die ihr aufstöbern könnt.

Am schwierigsten dürfen dabei die Geheimen Gräber zu lösen sein, da ihr sie nicht nur finden, sondern auch ihre Fallen überlisten müsst. Schaut in den Abschnitten der einzelnen Gräber, nach wo ihr eine Komplettlösung für jedes Rätsel findet. Natürlich haben wir euch auch die genauen Koordinaten der Dokumente, Geocaches und Reliquien aufgelistet. Ihr solltet möglichst viel davon einsammeln, da Lara die Erfahrungspunkte, die sie bringen, dringend gebrauchen kann. Kümmert euch zuerst um die Dokumente und Reliquien, sie bringen weit mehr Punkte als die Geocaches. Schaut euch dabei immer gut um, damit ihr in den teilweise verwinkelten Gängen und Höhlen nichts verpasst, oder werft einen Blick auf die Karte und gleicht die Koordinaten mit unseren hier ab, um schneller fündig zu werden.

Damit ihr in den zahlreichen Kämpfen nicht untergeht, haben wir natürlich auch Tipps und Tricks zu den Waffen und den Gegnern vorbereitet. Wie ihr welchen Feind besiegt und wie ihr am Besten auf ihre Taktiken und Strategien reagiert wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Die beste Strategie zum Überleben heißt jedoch: immer die Ruhe bewahren und stets einen Pfeil im Bogen halten. Viel Spaß auf der Insel mit Tomb Raider und mit dieser Lösung.

Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider - Komplettlösung, Tipps, Tricks

Tomb Raider - Höhle der Plünderer, Überleben
Tomb Raider - Küstenwald, Frau gegen Wildniss, Ja nicht stehenbleiben
Tomb Raider - Waldruinen, Bergtempel, Sackgasse, Rendezvous auf dem Berg
Tomb Raider - Bergdorf, Schrei um Hilfe
Tomb Raider - Bunker, Bergbasis, Schrei um Hilfe
Tomb Raider - Basis Außenbereich, Schrei um Hilfe
Tomb Raider - Klippendorf, Bergdorf, Gewissensbisse
Tomb Raider - Kloster an der Schlucht, Schöne Bescherung
Tomb Raider - Bergdorf, Bergabhang, Ein Freund in Not
Tomb Raider - Barackenstadt, Offene Wunden, Highway to Hell
Tomb Raider - Barackenstadt, Kaverneneingang, Niemand bleibt zurück
Tomb Raider - Geothermale Kavernen, Niemand bleibt zurück
Tomb Raider - Solarii Festung, Ins Feuer
Tomb Raider - Solarii Festung, Bergwald, Etwas Zeit für sich
Tomb Raider - Transportgondel, Strand, Einfach runter, Piratenleben
Tomb Raider - Strand mit Schiffswrack, Bunker an der Klippe, Vermisst
Tomb Raider - Endurance, Bunker an der Klippe, Vermisst
Tomb Raider - Strand mit Schiffswrack, Sturmjägerin
Tomb Raider - Forschungsstation, Festung an der Schlucht, Sturmjägerin
Tomb Raider - Schrein an der Schlucht, Wieder rein
Tomb Raider - Zikkurat der Königin, Wieder rein, Bosskampf

Tomb Raider - Geheime Gräber: Barackenstadt
Tomb Raider - Geheime Gräber: Bergdorf, Bergwald
Tomb Raider - Geheime Gräber: Strand mit Schiffswrack

Tomb Raider - Reliquien: Küstenwald, Bergtempel, Bergdorf, Bergwald
Tomb Raider - Reliquien: Barackenstadt, Basis (Zugang & Außenbereich), Kavernen
Tomb Raider - Reliquien: Strand, Bunker, Forschungsbasis, Schrein an der Schlucht

Tomb Raider - Herausforderungen: Küstenwald, Bergtempel
Tomb Raider - Herausforderungen: Bergdorf
Tomb Raider - Herausforderungen: Barackenstadt
Tomb Raider - Herausforderungen: Bergbasis, geothermale Kavernen
Tomb Raider - Herausforderungen: Bergwald
Tomb Raider - Herausforderungen: Strand mit Schiffwrack
Tomb Raider - Herausforderungen: Bunker an der Klippe, Forschungsanlage

Tomb Raider - Dokumente: Küstenwald, Bergtempel, Bergdorf
Tomb Raider - Dokumente: Bergbasis, Basis Außenbereich, Barackenstadt
Tomb Raider - Dokumente: Geothermale Kavernen, Bergwald, Strand mit Schiffswrack
Tomb Raider - Dokumente: Bunker an der Klippe, Forschungsbasis, Schrein an der Schlucht

Tomb Raider - Geocaches: Küstenwald, Bergtempel, Bergdorf
Tomb Raider - Geocaches: Zugang und Außenbereich Basis, Bergbasis
Tomb Raider - Geocaches: Barackenstadt, Geothermale Kavernen
Tomb Raider - Geocaches: Bergwald, Strand mit Schiffswrack
Tomb Raider - Geocaches: Bunker an der Klippe, Forschungsbasis

Tomb Raider - Alle Erfolge, Trophäen und Achievements
Tomb Raider - Fundorte aller Schatzkarten

Kämpfen

Schießen und Kämpfen ist ein großer Teil des Spiels und ihr müsst es gerade zum Ende hin, wenn die Gegner härter werden, beherrschen.

Nahkampf mit der Axt

Es gibt kein echtes Nahkampfsystem und wenn ihr einen Feind direkt und frontal angreift, werdet ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit Schaden nehmen. Zuerst müsst ihr sowieso ein paar Fertigkeiten lernen, damit es sich wirklich lohnt. Der Konterangriff ist nicht zu unterschätzen. Habt ihr ihn in der einfachsten Form gelernt, könnt ihr einen Gegner nach ein, zwei Kontern zu Boden schicken und dort erledigen. Ausgebaut ist es ein direkter Kill und das später sogar gegen größte Feinde. Lernt diese Moves, sie sparen gegen die gepanzerten oder mit Schild bewehrten Gegner massiv Kugeln und sind weit effizienter.

In den Nahkampf solltet ihr aber selbst dann nur gegen Nahkampf-Feinde gehen. Die anderen erschießen euch einfach, wenn ihr zu nah kommt. Mit Geschick könnt ihr ausweichen und so nah genug heran, aber da Konter nur bei einem initialen Angriff möglich sind, endet es selten gut, gerade wenn es mehr als ein Feind ist.

Steht ihr einem Nahkämpfer gegenüber - egal ob mit oder ohne Schild -, dann lasst ihn erst mal kommen. In dem Moment, in dem er seine Waffe hebt, drückt zur Seite und den Ausweich-Knopf. Könnt ihr Kontern erscheint der Button, den ihr drücken müsst. Könnt ihr es nicht seid ihr in einer Position, wo ihr ihm in die verwundbare Seite schießen könnt.

Bogen

Der Bogen ist die wichtigste Waffe im Spiel. Er ist die einzige Waffe, die abgesehen von einem Kopfschuss bei ungeschützten Feinden, einen Instant-Kill landen kann. Zielt mit einem ausgebauten Bogen auf den Kopf und ihr tötet fast alles, später sogar, egal ob es einen Helm hat oder nicht. Baut die Fertigkeiten aus und den Bogen noch dazu. So habt ihr eine sehr hohe Schussfrequenz und maximalen Schaden, vor allem mit Brand- und Explosivpfeilen zum Ende hin.

Bleibt beim Zielen so ruhig, wie es geht und feuert nicht wild. Sobald der Pfeil zittert und ihr nicht mehr sicher seid, ob er trifft, nehmt den Schuss runter, indem ihr ausweicht. So könnt ihr gleich noch dazu feindlichem Feuer entgehen.

Der Bogen ist auch eine Stealth-Waffe, die lautlos ist - wenn ihr keine Feuerpfeile benutzt. Das fällt dann doch auf. Schaut, welcher Gegner von anderen unbeobachtet herumsteht und schießt mit dem Bogen auf den Kopf. Wird er nur angeschossen, löst er natürlich Alarm aus, also zielt genau.

Pistole, MG, Schrotflinte

Die drei Waffen sind, was man erwartet. Die Pistole ist recht präzise und für alle Distanzen ganz ordentlich zu gebrauchen. Der Schaden ist anfangs niedrig, ausgebaut aber durchaus ansehnlich und so ist die Pistole nie obsolet.

Das MG ist für den ersten Schuss recht genau, danach zieht der Rückstoß selbst mit ausgebauten Extras das Gewehr so weit weg, dass es für Dauerfeuer selbst auf mittlere Distanzen unbrauchbar ist. Feuer kurze Stöße und zielt dann neu. Auf kurze Distanz gegen einen heranstürmenden Gegner ist das aber ziemlich egal. Haltet einfach voll drauf, wird schon gut werden.

Die Schrotflinte ist wirklich nur für die kurze Distanz da. Dort jedoch ist sie perfekt. Haltet vage in die Richtung und sie wird schon treffen, richtig Schaden macht es auch. Kopftreffer auf kurze Distanz töten praktisch jeden Gegner, selbst Gepanzerte mit ein wenig Glück und Ausbau der Waffe. Auf mittlerer Distanz jedoch macht die mangelnde Präzision und der rapide abnehmende Schade die Schrotflinte unbrauchbar. Auf lange Distanzen ist sie nur gut, um Aufmerksamkeit auf euch zu ziehen.

Die Gegner

In Tomb Raider ist es nicht ganz so wichtig, ob ein Gegner ein Semi-untoter Samurai ist oder ein Piraten-Kultist. Es ist jedoch wichtig, welche Waffe er benutzt und ob er eine Panzerung trägt.

Nahkämpfer und Schildträger

Es gibt zwei Sorgen von Nahkämpfern. Die einen habe Macheten oder Schwerter und rennen im Zickzack auf euch zu, um euch einen Schlag zu verpassen und dann auszuweichen. Ihr könnt mit dem Konter arbeiten, aber ihr müsst schnell sein, sie sind es auch. Am einfachsten ist es jedoch sie mit der Schrotflinte zu stoppen. Selbst wenn ihr nicht genau trefft, bekommen sie in der Regel genug Schaden, um anzuhalten, sodass ihr zum Kill-Shot ansetzen könnt.

Bei den Schildträgern ist der Konter unerlässlich. Sie nähern sich zwar langsam aber abgesehen vom Granatwerfer könnt ihr erst mal euer Munition sparen. Wartet, bis sie da sind - oder geht proaktiv auf sie zu - und sobald sie die Waffe heben, weicht ihr zur Seite aus. Könnt ihr Kontern, nutzt die Chance, könnt oder wollt ihr nicht schießt - am besten mit der Schrotflinte - in die ungeschützte Seite.

MG-, Pistolen-, Schrot- und Bogenschützen

Die MG-Schützen sind wahrscheinlich die gefährlichsten. Sie treffen zwar meist erst einmal gar nicht, aber wenn sie euch im Visier haben, dann schmerzt es richtig. Da sie euch auch im Visier behalten und fast jede weitere Salve sitzt, solltet ihr spätestens nach dem ersten schmerzhaften Einschüssen in Deckung gehen, sonst ist es in Sekunden vorbei. Pistolen und Pfeile sind da eher harmlos, zumal sie auch bei einer Bewegung von euch neu Zielen müssen und deutlich weniger Schaden durch die geringere Schussfrequenz verursachen. Ignoriert sie nicht - spätestens auf hart - aber bedrohlich werden sie eher selten. Die Schrotflinten-Schützen sind toll, solange sie noch nicht nah an euch dran sind. Dann müsst ihr euch sofort um sie kümmern. Da sie aber viel zu früh anfangen langsam zu laufen und euch auf eine Entfernung beschießen, auf die die Waffe kaum Schaden macht, könnt ihr sie leicht ausschalten, ohne zu viel zu befürchten zu haben.

Wölfe

Sie sind vielleicht die größte Gefahr, weil sie relativ viel aushalten, schnell sind und gar nicht dran denken in Denkung zu gehen und verlockend den Kopf rauszuhalten. Sie rennen auf euch zu, um euch herum und verursachen ordentlich Schaden, sofern sie euch nicht direkt zu Boden reißen. Der beste Moment für euch ist der, in dem sie ein paar Meter vor euch kurz stehenbleiben, um Anlauf zu nehmen. Schießt jetzt, wenn ihr den Bogen benutzt. Ansonsten ist später die Schrotflinte die Waffe der Wahl, weil kämpfe gegen Wölfe fast immer hektische Nahkämpfe sind und ihr so nicht so genau zielen müsst.

Waffen aufrüsten

Alle Waffen lassen sich aufrüsten, und zwar je mehr, desto besser eure Waffenteile sind. Die Waffenteile findet ihr manchmal bei Gegnern, aber auch verstreut in Kisten. Schaut in die Liste, um zu wissen, wo ihr was bekommt. Ansonsten sind es Munitionskapazität, Rückstoß, Präzision und vor allem Schaden.

Den verursachten Schaden zu verbessern lohnt sich bei allen Waffen und den Bogen solltet ihr komplett aufrüsten. Der Rest ist ein wenig Geschmackssache. Schnellladen bei der Schrotflinte solltet ihr auswählen, die Präzision des MG könnt ihr lassen, wie sie ist, es wird auch mit Verbesserungen nicht ernsthaft besser.

Kommentare (57)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!