BioWare Mythic: Übernahme der Community entscheidend für Next-Gen-Erfolg

Wem das am besten gelingt, der wird am Ende auch am erfolgreichsten sein.

Die Übernahme der aktuellen Online-Communites in die nächste Konsolengeneration ist nach Ansicht von BioWare Mythics General Manager Eugene Evans der Schlüssel zum Erfolg.

"Bei dem bevorstehenden Übergang zu den unabwendbaren neuen Plattformen von Sony, Microsoft und Nintendo haben wir zum ersten Mal den Fall, dass es hier Online-Communities gibt", sagte er im Rahmen der Brighton Develop Conference.

"Ich denke, einer der Schlüssel zum Erfolg und für die Eroberung der Spitze wird sein, wie erfolgreich man diese Communities übernehmen kann. Die Leute haben ihre Gamertags, ihre Freundeslisten auf diesen Geräten. Der Schlüssel wird sein, wie gut man das transferieren kann."

"Ich denke, das Unternehmen, das dies am besten hinbekommt, wird auch das erfolgreichste sein", sagt er.

Evans ist im Grunde seit ihren Anfängen ein Teil der Spieleindustrie und glaubt außerdem, dass auch der Mobile-Bereich und "always online" wichtig sind, ebenso werde free-to-play für viele Leute die Zukunft sein. Nichtsdestotrotz würden aber auch andere Optionen weiter existieren. Ebenso wichtig sei nach wie vor das Produkt, das am Ende der Entwicklung herauskommt, nicht der Hype um irgendwelche Entwickler oder ähnliches.

Aktuell betreibt BioWare Mythic Ultima Online (15 Jahre alt), Dark Age of Camelot (zehn Jahre alt), Warhammer Online (vier Jahre alt) sowie den free-to-play-Titel Warhammer Online: Wrath of Heroes.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading