Diablo 3: Patch 2.0.1 in Europa verfügbar

Neues Loot-System und Add-On-Vorbereitungen, aber auch erste Probleme.

Der umfangreiche Patch 2.0.1 für Blizzards Diablo 3 ist ab sofort auch in Europa verfügbar.

Er dient unter anderem auch als Vorbereitung auf die kommende Erweiterung Reaper of Souls und bringt beispielsweise das neue Loot-System mit sich. Mehr Infos dazu entnehmt ihr den Patch Notes.

Gleichzeitig berichten Benutzer aber auch von einigen Problemen nach dem Update, besonders im Zusammenhang mit dem Auktionshaus und legendären Gegenständen, die nach dem Patch nun an Accounts gebunden werden.

Soll heißen: Die legendären Gegenstände können nur von der Person genutzt werden, die sie gefunden hat - oder von anderen Gruppenmitgliedern, die beim Kill dabei waren. Innerhalb von zwei Stunden nach dem Loot kann man das Item noch mit den anderen Gruppenmitgliedern tauschen.

Das Problem ist, dass im derzeit noch verfügbaren Auktionshaus - geschlossen wird es im März - weiterhin legendäre Items zu finden sind, die Nutzer auch kaufen können. Eine Nutzung ist nach dem neuen Patch dann jedoch nicht mehr möglich, da sie eben nicht an den Account des Käufers gebunden sind. Und das investierte Gold ist dann natürlich weg.

Im offiziellen Forum gibt es bereits mehrere Threads dazu. Unklar ist derzeit, ob diese Items noch aus der Zeit vor Veröffentlichung des Patches stammen und die Items einfach nicht entfernt wurden oder ob man die Items selbst nach dem Patch noch ins Auktionshaus befördern kann.

In jedem Fall solltet ihr also derzeit bei Käufen im Auktionshaus die Augen offen halten, sofern ihr es auf legendäre Items abgesehen habt.

Diablo 3: Reaper of Souls erscheint am 25. März 2014 für den PC.

Diablo 3: Reaper of Souls - Opening-Cinematic

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading