Bericht: 'Rund 60 Mitarbeiter' bei WildStar-Entwickler Carbine entlassen

Weitere Entlassungen bei NCsoft.

Wie Polygon berichtet, sind bei WildStar-Entwickler Carbine Studios „rund 60 Mitarbeiter" entlassen worden. Aber auch bei NCsoft selbst gebe es weitere Entlassungen.

In einem Statement spricht das Unternehmen von Restrukturierungen bei NCsoft West. An seinen MMO-Franchises Aion, WildStar, Lineage und Guild Wars werde man weiter festhalten, will aber auch in den Mobile- und Tablet-Bereich expandieren.

Dem Unternehmen zufolge gab es in allen westlichen Abteilungen von NCsoft Entlassungen - mit Ausnahme von Guild-Wars-Entwickler ArenaNet.

Wie eine Quelle gegenüber Polygon angab, habe es Carbine mit rund 60 Mitarbeitern am härtesten erwischt. Davon seien Mitarbeiter auf allen Ebenen betroffen, nicht nur Einsteiger oder weniger wichtige Angestellte.

Gegründet wurde Carbine im Jahr 2005, das MMO WildStar erschien in diesem Jahr.

WildStar - Launch-Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading