Ride 2: Details zu den Anpassungsoptionen

Fahrer, Motorrad und mehr.

Milestone hat weitere Details zu den Anpassungsoptionen von Ride 2 verraten.

1

Und davon gibt es im Spiel eine ganze Menge, was sich wiederum auf unterschiedliche Bereiche verteilt.

Beim Fahrer könnt ihr beispielsweise erstmals das Geschlecht bestimmen, ebenso wählt ihr die Kleidung von einigen der „größten Marken der Branche" aus, um euren Biker nach eurem Geschmack einzukleiden.

Noch umfangreicher werden die Optionen bei den Motorrädern, ihr könnt beispielsweise einige Serienmotorräder in „echte Rennmaschinen" verwandeln: „Schweinwerfer, Nummernschild und Spiegel können entfernt und die Verkleidung gegen leichtes Fieberglas ausgetauscht werden. Natürlich wird es auch möglich sein, sein Wunschkennzeichen zu wählen", heißt es.

Ihr könnt außerdem nicht nur mit eurem eigenen Avatar an Rennen teilnehmen, sondern gleichermaßen mit denen eurer Freunde. Ihr stellt ein Team aus bis zu vier Virtua-Fahrern zusammen und tretet in zehn Events gegen zehn andere Teams an.

„Die Fahrer der Freunde behalten dabei ihren eigenen Fahrstil und alle ihre Charakteristiken. Ziel ist es, den eigenen Virtua-Fahrer zu verbessern, gegen die Fahrer der Freunde anzutreten, alle Events zu gewinnen und damit die zehn exklusiven Motorräder freizuschalten, die es nur in diesem Spielmodus gibt."

Ride 2 erscheint am 7. Oktober für PlayStation 4, Xbox One sowie PC und ist hier vorbestellbar.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading