Battlefield 1: Details zu den kommenden DLCs In The Name of the Tsar, Turning Tides und Apocalypse

Was euch noch erwartet.

Im März erscheint mit They Shall Not Pass der erste DLC für Battlefield 1.

1

Aber danach kommen auch noch drei weitere DLCs, zu denen Electronic Arts und DICE nun erste Details bekannt gegeben haben.

Unter anderem könnt ihr dann zusätzlich mit der russischen Armee in den Kampf ziehen oder Seeschlachten bestreiten.

Insgesamt bieten die vier DLCs 16 neue Karten, 20 neue Karten und weitere Eliteklassen.

EA beschreibt die Erweiterungen wie folgt:

  • Battlefield 1: They Shall Not Pass - Die Marschroute der neuen Inhalte führt die Spieler quer durch Frankreich: Sie kämpfen im Hexenkessel von Verdun, verschanzen sich in den Tiefen von Fort Vaux, in dessen gasgefüllten Stollen heftige Kämpfe toben und nehmen an den Ufern der Aisne an der größten Panzeroffensive des Krieges teil.
  • Battlefield 1: In the Name of the Tsar - Spieler marschieren mit der russischen Armee an die größte Front des Ersten Weltkriegs und kämpfen in Galizien mit den legendären Husaren während der Brussilow-Offensive. Sie werden Teil der Gefechte von Unternehmen Albion auf einem vereisten Archipel und bekämpfen feindliche Truppen in den verschneiten Schluchten des tückischen Åupków Passes.
  • Battlefield 1: Turning Tides - Turning Tides führt die amphibische Kriegsführung des Ersten Weltkriegs in Battlefield 1 ein. Spieler nehmen mit dem neuen Zerstörer an taktischen Seeschlachten teil oder steuern das Coastal-Class-Luftschiff in packenden Gefechten an Land, zu Wasser und in der Luft. Sie erleben in Turning Tides den waghalsigen Angriff auf Zeebrugge und erstürmen die Strände von Gallipoli.
  • Battlefield 1: Apocalypse - Apocalypse führt die Spieler zu den berüchtigtsten Schlachten des Ersten Weltkriegs. Sie erobern umkämpfte Gebiete mit brutalen Werkzeugen und einzigartigen Waffen, die aus der Not heraus entstanden. Während sie in die Hölle hinabsteigen, kommen sie den albtraumhaften Schrecken des Ersten Weltkriegs näher denn je.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading