Spiritueller Super-Meat-Boy-Nachfolger The End is Nigh mit neuen Spielszenen

Wird nicht einfach.

Super-Meat-Boy-Entwickler Edmund McMillen und Closure-Entwickler Tyler Glaiel haben mehr Spielszenen ihres kommenden Plattformers The End is Nigh veröffentlicht.

Ganz im Stil von Super Meat Boy wird es keine einfache Angelegenheit, wenn ihr durch eine düstere, verregnete Welt springt und im Sinne des Lernprozesses regelmäßig scheitert. Um es noch mal und noch mal zu versuchen.

The End is Nigh besteht aus mehr als 600 Bildschirmen. Jeder davon ist mit einem anderen Teil der Welt verbunden. Umgebungselemente wie absinkende Türme oder bröckelnde Kanten werden jedes Mal zurückgesetzt, wenn man einen Screen verlässt und zurückkommt.

Neben versteckten Arealen gibt es auch verschiedene Enden, wenn The End is Nigh am 12. Juli erscheint. Neben der PC-Version steht auch eine Umsetzung für Nintendo Switch in Aussicht.

Mehr zur E3 2017:

E3 2017: Alle Spiele, Highlights und News der Messe

E3 2017: Die besten Trailer, die ihr gesehen haben müsst

E3 2017: Termine und Livestreams der Pressekonferenzen

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading