Animal Crossing: Pocket Camp - Schnell Geld verdienen, Sternis und Blatt-Bons bekommen

Tom Nook wäre stolz auf euch.

Freundschaft sei nicht käuflich, sagt man. Auf den ersten Blick trifft das auch auf Animal Crossing: Pocket Camp zu, ein Free-to-play-Spiel, in dem es in erster Linie darum geht, Freundschaften zu knüpfen. Während ihr die ersten zarten Sympathiepflänzchen noch tatsächlich durch nette Gesten und aufmunternde Worte aufpeppelt, lauft ihr jedoch eher früher als später gegen eine Wand, ab der ihr eure hart verdienten Moneten ausgeben müsst, um im Freunschaftslevel zu steigen.

Doch auch für das Individualisieren eures Campingplatzes - der zweiten zentralen Spielspaßsäule - ist ein prall gefülltes Portemonnaie unabdingbar. Wie sonst wollt ihr diese ein saucoole Couch kaufen, wenn nicht entweder mit ausreichend Sternis oder Blatt-Bons?

Ihr seht also: Ohne Schotter geht auch in der friedfertigen, geradezu naiv-trotteligen Welt von Animal Crossing nichts. In diesem Artikel erfahrt ihr daher, wie ihr möglichst schnell eure Taschen füllen könnt und worin sich Sternis und Blatt-Bons unterscheiden.

Sternis und Blatt-Bons - worin liegt der Unterschied?

In den meisten Fällen könnt ihr ein Produkt oder eine Dienstleistung sowohl mit Sternis als auch mit Blatt-Bons bezahlen - je nachdem, was euch lieber ist. Lediglich einige besondere Events wie beispielsweise die Teilnahme an der Schaufelgrube setzen zwingend den Einsatz von Blatt-Scheinchen voraus.

Doch warum gibt es überhaupt zwei verschiedene Währungen, wenn diese weitestgehend als Substitute behandelt werden? Ganz einfach: Während Sternis die Ingame-Währung von Pocket Camp darstellen, handelt es sich bei den Blatt-Bons um eine sogenannte Premium-Währung, die ihr für Echtgeld im Shop kaufen könnt.

Ihr könnt jedoch beide Schottersorten regulär im Spiel verdienen, stolpert in der Spielwelt also gleichermaßen über Sternis sowie Blatt-Bons. Doch so achtlos ihr die Kohle zu Beginn noch auf den Kopf hauen könnt, so schnell geht sie euch schließlich aus. Da hilft es, zu wissen, wo man seine Taschen rasch wieder auffüllen kann.

Schnell Sternis und Blatt-Bons in Animal Crossing: Pocket Camp verdienen

Die nachfolgenden Geldscheffel-Methoden sind weder auf die eine noch die andere Währung beschränkt.

Animal_Crossing_Pocket_Camp_Anmeldebonus
Der Anmeldebonus ist nur eine von vielen Möglichkeiten, schnell an Geld zu kommen.
  • Sprecht regelmäßig mit den Bewohnern.
    Neben den leicht zu sammelnden Sympathiepunkten schenken euch viele Camper auch eine kleine Aufmerksamkeit, darunter Materialien oder eben Geld.
  • Erfüllt die Wünsche anderer Camper und pflegt eure Freundschaften.
    Für jeden erfüllten Wunsch erhaltet ihr einen kleinen Sterni-Betrag, der mit zunehmendem Freundschaftslevel stetig steigt. Auch für das Erreichen einer neuen Freundschaftsstufe werdet ihr - neben einigen weiteren Boni - mit einem hübschen Sterni-Sümmchen belohnt.
  • Bietet nicht benötigte Waren auf dem Basar feil.
    Sehr zügig werdet ihr die Grenzen eures Inventars ausloten. Weil es aber schade wäre, überschüssige Items einfach achtlos wegzuwerfen (oder mithilfe der automatischen Verkaufsfunktion völlig unter Wert zu verkaufen), empfiehlt es sich, sie auf dem Basar anderen Spielern anzubieten. Habt ihr das zu verkaufende Item, die Anzahl sowie den geforderten Preis festgelegt, müsst ihr nur noch warten, bis ein Spieler zuschlägt. Auf diese Weise könnt ihr euch gut was nebenbei verdienen.
  • Farmt Insekten und Fische.
    Anders als Pflanzen respawnen diese nämlich nicht erst nach drei Stunden, sondern erscheinen erneut, sobald ihr das Gebiet verlasst und wieder betretet. Dadurch könnt ihr innerhalb weniger Minuten zahlreiche Kreaturen fangen und damit entweder die Wünsche anderer Camper erfüllen oder eure Basarboxen füllen.
  • Sammelt den Anmeldebonus ein.
    Loggt ihr euch regelmäßig ins Mobile-Spiel ein, erhaltet ihr verschiedene Belohnungen - darunter üppige Geldgeschenke.
  • Helft Freunden dabei, die Schaufelgrube zu erledigen.
    Bei jeder Tour könnt ihr einige zusätzliche Sternis einheimsen. Spart euch zudem die 20 Blatt-Bons als Zutrittsberechtigung und wartet stattdessen so lange, bis ihr fünf Freunde gefunden habt - dann ist die Teilnahme an der Schaufelgrube nämlich kostenlos.
  • Verknüpft euer Konto mit eurem My-Nintendo-Account.
    Zwar handelt es sich hierbei um einen einmaligen Bonus, allerdings ist dieser in Sekundenschnelle erledigt und beschert euch ganze 100 Blatt-Bons.
  • Spielt das Minispiel während des Downloads von Daten.
    Gelegentlich muss die App vor dem eigentlichen Spielstart erst ein paar Daten herunterladen. Damit ihr währenddessen nicht gelangweilt aufs Smartphone schaut, läuft automatisch ein kleines Minispiel ab, bei dem euer Camper von links nach rechts tuckert. Dabei sammelt er kleine Sterni-Säckchen ein. Wollt ihr auch die in der Luft schwebenden mitnehmen, müsst ihr im richtigen Augenblick auf den Touchscreen tippen, um euren Van springen zu lassen.
  • Erledigt Express- und Melinda-Jobs.
    Speziell die Express-Aufgaben solltet ihr im Auge behalten, da diese täglich variieren und euch oft einiges an Kohle in die Kasse spülen.

Denkt bei alledem unbedingt daran, regelmäßig euren Briefkasten zu leeren, da alle Gegenstände und Geldeinheiten an diesen geschickt werden und dort lagern. Vergesst ihr, euren Briefkasten zu leeren, werden nach einer bestimmten Zeitspanne alle enthaltenen Objekte automatisch gelöscht, was verflucht ärgerlich wäre.

Blatt-Bons im Shop für echtes Geld kaufen

Animal_Crossing_Pocket_Camp_Blatt_Bons

Habt ihr weder Lust noch Zeit, übermäßig viel Mühen ins Erfarmen von Geld zu investieren, könnt ihr jederzeit im Shop von Pocket Camp Blatt-Bons gegen Echtgeld kaufen. Der Kurs ist allerdings recht sportlich, auch wenn ihr einen höheren Rabatt erhaltet, je mehr Bons ihr auf einen Schlag umtauscht. Entscheidet ihr euch für den Kauf, wird das mit eurem App-Store verknüpfte Konto belastet.

Denkt zudem unbedingt daran, dass für Echtgeld gekaufte Animal-Crossing-Währung ausschließlich auf dem Betriebssystem verwendet werden kann, auf dem es gekauft wurde. Solltet ihr etwa über ein iOS-Gerät ein paar Blatt-Bons kaufen, könnt ihr diese nicht auf Android-Smartphones nutzen und vice versa.

Eure Garderobe setzt schon Staub an? Dann lest hier, wie ihr neue Kleidung kaufen und euer Outfit wechseln könnt. Auf dieser Seite erfahrt ihr, wozu ihr Wunschzettel und Telefonkarten braucht und wie ihr sie bekommen könnt. Falls euch die Technik einen Strich durch die Rechnung machen sollte, haben wir an dieser Stelle die häufigsten Fehlermeldungen und Probleme mitsamt möglicher Lösungen zusammengetragen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading