Die PS4- und Switch-Versionen von Runbow erscheinen später als zuletzt geplant.

Headup Games und 13AM Games nehmen sich ein paar Wochen mehr Zeit, "um die Performance des Spiels weiter zu optimieren" und so die bestmögliche Qualität zu bieten.

Das betrifft die Veröffentlichung im PlayStation Store und im eShop sowie "voraussichtlich" auch die Runbow Deluxe Edition, die nach den digitalen Versionen im Handel erscheint.

Die Handelsversion des Partyspiels enthält neben dem Hauptspiel noch fünf DLCs und ein Sticker-Set.

Hier könnt ihr die Handelsversion vorbestellen. (Amazon.de)

1

In Runbow erscheinen oder verschwinden ständig Objekte und Plattformen aufgrund der regelmäßig wechselnden Hintergrundfarbe. Online können bis zu neun Spieler gegeneinander antreten. Auf der Switch gibt es einen lokalen Multiplayer-Modus für acht Spieler und auf der PS4 für vier Spieler.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte