Dreadnought: Bislang größtes Inhaltsupdate für die PS4-Version veröffentlicht

Zahlreiche Verbesserungen.

Die PS4-Version von Yagers Dreadnought hat ihr bislang größtes Inhaltsupdate bekommen.

Es umfasst gleich drei Patches, die zuvor einzeln auf dem PC veröffentlicht wurden. Das Ziel der Entwickler ist nach wie vor, Parität zwischen beiden Plattformen herzustellen.

Verbesserungen bieten euch mehr Möglichkeiten zur Progression und Schiffsanpassung, ebenso erhaltet ihr ein besseres Feedback zur Leistung im Kampf.

"Jedes anpassbare Schiff in Dreadnought auf der PlayStation 4 bietet nun gleich zwei Ausrüstungs-Slots, so dass die Spieler die sekundären Waffen, Module und Erscheinungsbilder während des Spiels wechseln können. Die Techtrees wurden auf weniger Verzweigungen hin gestrafft und den Spielern mehr Freiheiten gegeben, um höhere Schiffe freizuschalten. Außerdem gibt es neue Verbesserungen an den Echtzeit-Kampfstatistiken und Zielvorrichtungen, um den Spielern zu jedem Moment klarere Informationen zu liefern - kombiniert mit überarbeiteten Orbit- und End-of-Match-Bildschirmen, die den Einstieg in neue Spiele noch komfortabler machen", heißt es.

Sichert euch drei Gratismonate beim Kauf eines PlayStation-Plus-Jahresabos. (Amazon.de)

Abgerundet wird das Update durch zwei neue und vorkonfigurierte legendäre Heldenschiffe im Sinley-Bay-Markt. Dort erhaltet ihr die Serpentinen-Naga-Korvette und die Phoenix-Korvette.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading