Paradox entwickelt künftig auch Brettspiele, angefangen mit Crusader Kings

Unterstützt das Projekt via Kickstarter.

Paradox Interactive will mehrere Brettspiele veröffentlichen.

Umsetzungen von vier eigenen Marken sind geplant, den Anfang macht Crusader Kings.

Für die Brettspieladaption der Reihe, die ihr auf Kickstarter unterstützen könnt, arbeitet man mit Free League Publishing (Mutant Year Zero, Tales from the Loop RPG) zusammen. Das Ziel der Kampagne wurde bereits deutlich übertroffen.

In der Umsetzung von Crusader Kings nutzt ihr Karten und Miniaturen, um auf militärischem, religiösem und politischem Weg mit euren Mitspielern zu konkurrieren.

Darüber hinaus plant das Unternehmen, Europa Universalis, Hearts of Iron und Cities Skylines als Brettspiele umzusetzen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading