In Zusammenarbeit mit IndieAdvisor & Company bringt Eurogamer.de zahlreiche lokale Spielerentwickler auf die EGX Berlin 2018.

IndieAdvisor ist ein Berliner Beraternetzwerk und Geschäftsführer André Bernhardt kuratierte für die Messe eine Auswahl an lokalen Produktionen.

Insgesamt bekommen so elf Studios die Möglichkeit, ihre Projekte an Spielstationen zu präsentieren.

Dazu gehören folgende Spiele:

  • Lonely Mountains: Downhill (Megagon Industries)
  • Through the Darkest of Times (Paintbucket Games)
  • The Inner World (Studio Fizbin)
  • Forever Forest (Mad About Pandas)
  • Curious Expedition (Maschinenmensch)
  • Unforseen Incidents (Backwoods Entertainment)
  • Imagine Earth (Serious Brothers)
  • Fermi Paradox (Jörg Reisig)
  • Death Trash (Stephan Hövelbrinks)
  • UpBreakers (Bootsmann Games)
  • El Hijo (Honig Studios)

Mehr Informationen dazu und Tickets für die EGX Berlin 2018 findet ihr hier.

Das Event findet vom 28. bis 30. September in der Station Berlin statt. Dort erwarten euch neben den neuesten Blockbustern jede Menge spannende Indies und mehr als 35 Panels und Vorträge mit namhaften Entwicklern. Außerdem gibt es einen Retro-Bereich, eSport, Cosplay und vieles mehr.

1

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte