Mit Operation: Buried Debts hat das erste Community-Event des Jahres 2019 in Warframe begonnen.

Zumindest auf dem PC. Dort hat die Community die Aufgabe, zusammenzuarbeiten und merkwürdige Risse auf der Oberfläche der Venus zu untersuchen.

Bei Buried Debts handelt es sich dabei über eine mehrteilige Operation, die sich über mehrere Wochen hinweg zieht.

Teilnehmer haben die Chance, einzigartige Gegenstände zu bekommen, zum Beispiel ein Emblem, Amalgam-Mods und den Opticor Vandal. Für die größte Belohnung müsst ihr einen "enormen Feind" in die Knie zwingen.

Als Teil der Operation debütiert außerdem der neue Warframe Hildryn und es gibt ein neues kosmetisches Item namens "Ephemera", mit dem ihr eurem Warframe einen optischen Effekt wie zum Beispiel Rauch oder spezielle Fußabdrücke verpasst.

Auf den Konsolen soll das Event in Kürze ebenfalls starten. Nähere Infos dazu findet ihr auf der Webseite des Spiels.

Aktuelle Angebote für euren PC. (Amazon.de)

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs