Die Smash-Bros-Melee-Turnierszene sorgt wieder für Schlagzeilen.

Nachdem Anfang April ein Turnierspieler aus Frust mitten im Kampf die Bühne verließ, ereignete sich der jüngste Vorfall am Wochenende beim Pound-2019-Turnier in den USA.

Im Finale setzte sich dort Juan "Hungrybox" Debiedma gegen Joseph "Mango" Marquez durch.

1
Symbolbild.

Nachdem Marquez seinem Kontrahenten gratuliert, ist Debiedma zu sehen, wie er noch auf der Bühne sitzt und plötzlich neben sich was bemerkt.

Wie sich herausstellt, hat ein Zuschauer ihn mit einer toten Krabbe beworfen. Nachdem Debiedma das registriert, steht er auf und fragt - sichtlich aufgeregt - von der Bühne ins Publikum, wer ihn damit beworfen hat. Ihr seht das alles unten Video.

Einer der Kommentatoren des Turniers verriet später, dass die Organisatoren die Person erwischt hätten, die die Krabbe auf Debiedma warf. Dieser entschuldigte sich später auf Twitter bei den Zuschauern dafür, dass er die Beherrschung verlor.

Debiedma gilt als einer der besten professionellen Melee-Spieler und spielt regelmäßig mit Pummeluff.

Warum man eine tote Krabbe zu einem Videospielturnier mitnimmt, bleibt aber unklar.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Quelle: Kotaku, Twitter

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.