Radeon RX 5700/ RX 5700 XT: Performance-Analyse

Crysis 3, Far Cry 5, Ghost Recon Wildlands.

Unser Schwall an Tests geht mit einem klassischen GPU-Stresstest weiter: Crysis 3 und zwei jüngere Ubisoft-Titel, Far Cry 5 und Ghost Recon Wildlands. Unser Testsystem bleibt offensichtlich gleich, besteht aus einem Core i7 8700K mit einer Taktrate von 4,7 GHz. Und das im Zusammenspiel mit zwei 8-GB-Riegeln 3.400 MHz DDR4 von GSkill, während alle Spiele von einem Solid-State-Laufwerk abgespielt werden. Um sicherzustellen, dass der stromfressende 8700K nicht überhitzt, verwenden wir die 240mm-Flüssigkühlung Gamer Storm Castle.

Abhängig davon, wie ihr euch diese Seite anschaut, werden unsere Performance-Messdaten auf eine von zwei Arten präsentiert. Schaut ihr es euch auf einem Mobilgerät an, seht ihr eine einfache Tabelle mit der durchschnittlichen Framerate und der niedrigsten gemessenen Framerate. Dadurch könnt ihr schnell sehen, wie schnell jede GPU in jedem von uns getesteten Spiel ist. Nutzt ihr einen Desktop-PC oder Laptop, seht ihr die Resultate so, wie sie von uns gedacht sind - mit einer Live-Darstellung der Framerate und Frame-Time-Angaben, sobald ihr den Play-Button beim YouTube-Video zu unserer getesteten Szene drückt. Darunter seht ihr unsere Balkendiagramme, die auf Basis der Frame-Time-Daten dynamisch generiert werden. Denkt daran, dass ihr euch mit der Maus einzelne Werte anschauen könnt - und wenn ihr die Maustaste drückt, seht ihr nützlichere Prozentangaben.

Alle Performance-Daten leiten sich von den Video-Aufzeichnungen jeder Grafikkarte ab - es gibt keine internen Daten. Das Nonplusultra der Analyse ergibt sich aus der Messung der Daten, die tatsächlich aus dem Video-Output der GPU kommen.

Crysis 3

Crysis 3 bleibt ein Favorit von Digital Foundry für Tests der Hardware-Performance und einmal mehr erweist sich das Spiel hier als aufschlussreich. So wie es AMD behauptete, übertrifft die RX-5700-Serie in Sachen Leistung Nvidias RTX-2060- und -2070-Modelle mit einer sechs Prozent höheren Leistung gegenüber der günstigeren Karte und einem Unentschieden bei der teureren Variante. Die Super-Serie zeigt sich aber kompromisslos und zeigt mit jeder Karte einen ordentlichen Vorsprung gegenüber dem Navi-Konkurrenten. Aber denkt daran, diese GPUs sind deutlich teurer als die AMD-Karten, mit denen wir sie vergleichen. Der Vorsprung von 5700/XT gegenüber 2060/2060 Super bleibt jedoch, aber die Unterschiede fallen hier geringer aus.

Crysis 3: Very High, SMAA T2X

  • RX 5700
  • RX 5700 XT
  • Vega 64
  • Radeon 7
  • GTX 1070
  • GTX 1080
  • GTX 1080 Ti
  • RTX 2060
  • RTX 2060 Super
  • RTX 2070
  • RTX 2070 Super
  • RTX 2080
  • RX 5700
  • RX 5700 XT
  • Vega 64
  • Radeon 7
  • GTX 1070
  • GTX 1080
  • GTX 1080 Ti
  • RTX 2060
  • RTX 2060 Super
  • RTX 2070
  • RTX 2070 Super
  • RTX 2080
  • RX 5700
  • RX 5700 XT
  • Vega 64
  • Radeon 7
  • GTX 1070
  • GTX 1080
  • GTX 1080 Ti
  • RTX 2060
  • RTX 2060 Super
  • RTX 2070
  • RTX 2070 Super
  • RTX 2080

Far Cry 5

Der Lakeside-Benchmark von Far Cry 5 ist einer unserer Favoriten. Zum einen aufgrund des friedlichen Settings und zum anderen angesichts der Performance-Anforderungen. Hier zeigt sich auch eines der besseren Ergebnisse für die RX 5700, die gegenüber der Standard-RTX-2060 einen Vorsprung von 17 Prozent verbucht und ebenso einen geringfügigen Sieg gegen die teurere RTX 2060 Super erzielt. Das gilt bei 4K, aber auch in niedrigeren Auflösungen sieht die Performance ähnlich aus. Die RX 5700 XT zeigt sich ebenso wettbewerbsfähig, verpasst aber den Sieg um wenige fps im direkten Duell mit der 2070 Super in jeder getesteten Auflösung. Allerdings ist die Karte 100 Dollar günstiger, daher ist es insgesamt ein starkes Ergebnis für AMD.

Far Cry 5: Ultra, TAA

  • RX 5700
  • RX 5700 XT
  • Vega 64
  • Radeon 7
  • GTX 1070
  • GTX 1080
  • GTX 1080 Ti
  • RTX 2060
  • RTX 2060 Super
  • RTX 2070
  • RTX 2070 Super
  • RTX 2080
  • RX 5700
  • RX 5700 XT
  • Vega 64
  • Radeon 7
  • GTX 1070
  • GTX 1080
  • GTX 1080 Ti
  • RTX 2060
  • RTX 2060 Super
  • RTX 2070
  • RTX 2070 Super
  • RTX 2080
  • RX 5700
  • RX 5700 XT
  • Vega 64
  • Radeon 7
  • GTX 1070
  • GTX 1080
  • GTX 1080 Ti
  • RTX 2060
  • RTX 2060 Super
  • RTX 2070
  • RTX 2070 Super
  • RTX 2080

Ghost Recon Wildlands

Die Entwickler von Ghost Recon Wildlands hatten anscheinend viel Spaß beim Design ihrer Grafikeinstellungen. Es gibt vier relativ normale Qualitätsvoreinstellungen - low, medium, high und very high -, gefolgt von dem Wahnsinn, der sich ultra nennt. Natürlich haben wir uns für die Tests unserer Grafikkarten dafür entschieden und wir rechnen damit, dass wir damit wie bei Crysis 3 Grafikkarten über Jahre hinweg an ihre Grenzen bringen. Die Karten der RX-5700-Serie liegen auf 1080p bei über 60fps, aber erhöht die Auflösung auf 1440p und selbst das XT-Model kommt im Durchschnitt auf nur noch 57fps. Auf 4K bewegen ihr uns auf dem Konsolen-Durchschnitt von 32fps beziehungsweise 36fps für die Standard- und XT-Modelle. Das ist mehr als bei den Super-Karten, aber es geht hier nur um wenige fps. Auf 1080p und 1440p, was die meisten Leute mit Ultra-Einstellungen in Betracht ziehen werden, setzt sich der Trend fort: AMDs neueste Karte schafft es nahezu immer, auf dem gleichen Niveau wie die teureren Super-Gegenstücke zu liegen oder diese zu schlagen. Alles in allem ist das ein absoluter Performance-Sieg für Team Rot.

Ghost Recon Wildlands: Ultra, TAA

  • RX 5700
  • RX 5700 XT
  • Vega 64
  • Radeon 7
  • GTX 1070
  • GTX 1080
  • GTX 1080 Ti
  • RTX 2060
  • RTX 2060 Super
  • RTX 2070
  • RTX 2070 Super
  • RTX 2080
  • RX 5700
  • RX 5700 XT
  • Vega 64
  • Radeon 7
  • GTX 1070
  • GTX 1080
  • GTX 1080 Ti
  • RTX 2060
  • RTX 2060 Super
  • RTX 2070
  • RTX 2070 Super
  • RTX 2080
  • RX 5700
  • RX 5700 XT
  • Vega 64
  • Radeon 7
  • GTX 1070
  • GTX 1080
  • GTX 1080 Ti
  • RTX 2060
  • RTX 2060 Super
  • RTX 2070
  • RTX 2070 Super
  • RTX 2080

AMD Radeon 5700/ Radeon RX 5700 XT Analyse

Anzeige

Unsere Wertungsphilosophie

Zu den Kommentaren springen (26)

Über den Autor:

Will Judd

Will Judd

Senior Staff Writer, Digital Foundry

A bizarre British-American hybrid, Will turns caffeine into technology articles through a little-known process called 'writing'. His favourite games are Counter-Strike, StarCraft and Fallout 2.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (26)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading