Zombie Army 4: Epic bezahlt "einen Arsch voll Geld" für Exklusivität, sagt Rebellions Jason Kingsley

"Ich war ziemlich beeindruckt von den Zahlen, die sie uns anboten."

Rebellions Zombie Army 4 ist einer von vielen Titeln, die auf dem PC zuerst exklusiv im Epic Games Store an den Start gehen.

Warum viele das tun? Das Geld, mit dem Epic winkt. Aber die wenigsten geben das so öffentlich zu. Rebellions Jason Kingsley schon.

Zuvor hatte Kingsley mal gesagt, dass er einen "verdammt guten Grund" brauche, um ein Spiel exklusiv in Epics Store zu bringen. Und den hatte er jetzt.

Zombie_Army_4_warum_exklusiv_im_Epic_Games_Store
Für die zeitlich begrenzte Exklusivität von Zombie Army 4 im Epic Games Store erhält Rebellion eine Menge Geld.

"Im Allgemeinen würde ich es bevorzugen, keine Exklusivtitel zu machen, aber ich kann Epics Position nachvollziehen", sagt er auf der Develop-Konferenz. "Und um ganz ehrlich zu sein, bezahlen sie einen Arsch voll Geld dafür."

"Es ist fantastisch und wir bekommen ein wenig von ihrem Geld, vielen Dank dafür", fügt er hinzu. Heißt: Es war eine "reine Geschäftsentscheidung", zumal Rebellion-Titel in der Vergangenheit immer auf Steam waren und dort Communitys aufbauten.

Wie hoch die gezahlte Summe war, sagte Kingsley dann allerdings nicht. Er spricht allerdings davon, dass sie ihn "ziemlich beeindruckt" habe, es sei ein "attraktives Paket".

"Als unabhängiger Entwickler musst du manchmal deine Chance ergreifen", sagt Kingsley. "Wenn du ein solches Angebot erhältst... teilst du gewissermaßen die Risiken und die Belohnung."

Epic scheint jedenfalls überzeugende Summen auf den Tisch zu legen, wenn Publisher und Entwickler dafür bereit sind, einem Teil ihrer Community mit dieser Entscheidung auf den Zeiger zu gehen.

Quelle: GamesIndustry

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (38)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (38)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading