Nintendo meldet fünf neue Poké Ball Plus Patente in Japan an

Hat der Controller eine Zukunft?

Letztes Jahr wurde der Poké Ball Plus zeitgleich mit den beiden Pokémon Let's Go Spielen veröffentlicht.

Damals diente er als Controller für diese Titel und zugleich lässt er sich als Accessoire beim Spielen von Pokémon Go verwenden.

Die Möglichkeit, ihn als Controller zu nutzen, fiel bei den zuletzt veröffentlichten Titeln Pokémon Schwert und Schild weg. Wenngleich ihr weiterhin ein Pokémon darin speichern und mitnehmen könnt, um Belohnungen zu erhalten.

Nintendo_meldet_neue_Poke_Ball_Plus_Patente_an
Der Poké Ball Plus. Oder doch die Todesstern-Pläne?

Gibt es darüber hinaus noch große Zukunftspläne für den Controller oder für dieses Konzept? Möglicherweise!

Offizielle Ankündigungen gibt es zwar nicht, aber wie Japanese Nintendo berichtet, hat Nintendo jetzt fünf "neue" Patente zu Controllern eingereicht, die alle im Zusammenhang mit dem Poké Ball Plus stehen.

Wie bei allen anderen Patenten ist das natürlich keine Garantie dafür, dass dahinter mehr steckt oder ein Produkt daraus resultiert.

Ob dem Poké Ball Plus eine größere Zukunft bevorsteht, bleibt daher abzuwarten.

Quelle: Japanese Nintendo

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading