FIFA 21 auf PS5 und Xbox Series X/S: João Félix' verschwitztes Gesicht im HD-Close-Up

So detailliert könnten die Fußballer auf der Next-Gen aussehen.

  • EA veröffentlicht Screenshots der Fußballer auf der Next-Gen
  • Zwei Nahaufnahmen zeigen Trent Alexander-Arnold und João Félix ziemlich detailliert
  • Etwas Spott gibt es in den sozialen Medien dennoch

Noch ist die Next-Gen-Version von FIFA 21 noch nicht auf dem Markt, diese erscheint am 4. Dezember 2020. EA zeigt nun aber schon einmal vorab, wie das Charakter-Design auf den neuen Konsolen aussieht, und veröffentlicht zwei Screenshots von zwei Fußballern aus dem Spiel.

Diese zeigen den rechten Außenverteidiger von Liverpool, Trent Alexander-Arnold, und das Wunderkind von Atletico Madrid, João Félix, in einem ziemlich detaillierten Close-up, auf dem man auf den beiden Sportlern genau in die Augen schauen kann. Und diese Screenshots zeigen wirklich jedes Haar, jede Reflexion und jeden Schweißtropfen - die Gesichter scheinen auf den neuen Konsolen also ziemlich realistisch auszusehen.

Lange hat es nicht gedauert und schon macht die FIFA-Community Spaß mit den beiden Screenshots und stellt einiges an Unsinn damit an. So wurde der arme Trent (mit ziemlich prominenten Adern im Gesicht) hier zum Beispiel auf freche Weise mit einem bekannten Meme in Verbindung gebracht - ein bisschen fies, aber einige fanden es auch ziemlich witzig.

Falls ihr euch übrigens gefragt habt, wie João Félix in echt aussieht, das hier ist er. Zugegeben - hundertprozentig gleich sieht ihm die virtuelle Figur nicht.

Einige freuen sich aber auch über die HD-Grafik der Fußballer, die auf den neuen Konsolen zu erwarten ist. FIFA 21 erscheint für die Xbox Series X/S und die PS5 am 4. Dezember 2020. Bis dahin wurden schon einmal einige schräge Bugs behoben, die für riesige Mario-Sprünge auf dem Platz oder für Verwirrung beim Torwart gesorgt hatten. Auch die gelbe Karte des Schiedsrichters sitzt seit dem letzten Update nicht mehr ganz so locker.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading