Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Viva Pinata DS: Verbindung zwischen DS und 360 wäre möglich gewesen

Man hat es aber zu spät bemerkt

Eine Verbindung zwischen dem kommenden DS-Titel Viva Pinata: Pocket Paradise und Viva Pinata: Trouble in Paradise für die Xbox 360 wäre theoretisch möglich gewesen.

Eines der neuen Features von Trouble in Paradise ist, dass man die Spielwelt durch das Einscannen von Karten via Xbox Live Vision Kamera mit neuen Kreaturen, Spielzeugen oder anderen Dingen erweitern kann.

Entsprechende Codes hätte man also ebenso auf dem Nintendo DS anzeigen und per Kamera einlesen können.

"Wir brachten es zum Laufen, aber es war zu spät im Entwicklungsprozess", so Cook gegenüber MTV Multiplayer. "Es ist eine dieser Situationen, in denen man sich am liebsten selbst in den Hintern treten möchte."

Mit Trouble in Paradise kann man später sogar Karten einscannen, die über Foren getauscht oder auf dem Bildschirm eines Telefons, iPod oder Zune angezeigt werden.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare