Eurogamer.de

Fallout: New Vegas - Honest Hearts

Auf nach Utah

Mit Honest Hearts starten Obsidian und Bethesda eine Art kleine Download-Offensive für Fallout: New Vegas. Nach dem vor kurzen veröffentlichten Paket sollen im Juni und im Juli noch zwei weitere Zusatzepisoden für das seit letztem Jahr erhältliche Open-World-Rollenspiel folgen. Und dazu muss man (leider) sagen: Hoffentlich fallen die beiden anderen etwas bedeutsamer aus.

Nicht dass die reine Qualität der Umsetzung schlecht wäre, aber im Grunde genommen erzählt Honest Hearts eine Geschichte, die zwar in Ordnung ist, einen aber auch nicht wirklich vom Hocker haut. Ordentliche Standardkost, wenn ihr so wollt. Die Aufgabe in Honest Hearts führt euch jedenfalls mal wieder in eine gänzlich andere Gegend.

Begebt euch in der Gegend außerhalb von New Vegas zur Nordpassage und ihr könnt dort mit der Happy Trails Caravan Company plaudern, die ein wenig Hilfe beim Transport ihrer Güter benötigen. Dummerweise müsst ihr eure üblichen Begleiter mal wieder zurücklassen, bevor ihr überhaupt erst loslegen dürft. Ebenso verlangt man von euch, dass ihr maximal 75 Pfund an Gewicht mit euch durch die Gegend schleppt. Mit den nötigen Skills könnt ihr das Ganze aber auch auf 100 bringen.

Der Auftrag klingt erstmal nach Routine, aber natürlich entwickelt sich das alles wieder etwas anders als geplant. Bereits kurz nach der Ankunft in Utahs Zion National Park werden eure Kollegen der Karawane aus dem Hinterhalt niedergemetzelt und ihr müsst euch kurzzeitig alleine durch die Gegend schlagen. Und als ob das nicht schon genug wäre, geratet ihr nun zwischen die Front verfeindeter Stämme und müsst euch mit einem Missionar sowie einem mysteriösen Fremden herumschlagen, die wiederum ihre eigenen Ziele verfolgen.

Letzten Endes läuft es wieder darauf hinaus, dass ihr euch für eine Seite entscheidet und ihr zum Erfolg verhelft. Erwartet keine allzu großen Überraschungen und auch geballert wird dabei natürlich fleißig. Und das ist auch grundsätzlich das, was ihr die meiste Zeit tut. Entweder ihr erledigt ein paar Gegner – ob Mensch oder Kreatur – oder sammelt einige Gegenstände ein. Währenddessen bekommt ihr wenigstens temporäre Begleiter an die Seite gestellt, die zwar ganz gut kämpfen, mit ihren immer gleichen Sprüchen, die sie regelmäßig wiederholen, aber auch irgendwann etwas nerven.

Wenigstens ist der Zion National Park recht groß ausgefallen und hat nicht nur jede Menge Schluchten und Hügel, sondern auch Flussbetten, Brücken und vieles mehr zu bieten. Eine durchaus interessante Region, in der ihr 30 neue Locations finden könnt. Außerdem mit dabei ist natürlich all das, was ein DLC noch so braucht: Frische Waffen, Kleidung, Rüstungen, Erfolge und eine Erhöhung der Levelgrenze mitsamt neuer Perks.

Fallout New Vegas: Honest Hearts - Gameplay-Video

Bei den meisten davon braucht ihr mindestens Level 8, um sie freischalten zu können, sowie zum Teil zusätzliche Werte, etwa Survival auf 70. Mit einem Perk habt ihr dann beispielsweise die Möglichkeit, an jedem Campfeuer zu schlafen und dabei von den üblichen Vorteilen des Schlafs zu profitieren. Da man beim Spielen von Honest Hearts auf das eine oder andere Campfeuer stößt, ist das schon mal ganz nützlich.

Nach Abschluss des DLCs, der euch vielleicht vier oder fünf Stunden beschäftigt, könnt ihr übrigens nach Zion zurückkehren, Gegenstände einsammeln oder einfach nur die Gegend erkunden. Unerledigte Quests darf man hingegen nicht mehr nachholen. Ebenfalls nett: Die neuen Waffen aus Honest Hearts beziehungsweise die Munition dafür – zum Beispiel die äußerst nützliche .45 Auto SMG – lassen sich anschließend auch in der Mojave kaufen.

Alles in allem verlässt sich Honest Hearts doch ein wenig zu sehr auf vertraute Mechaniken und geht kaum Experimente ein. Am Ende steht wieder die Entscheidung zwischen gut und böse, aber das ganze Geschehen dazwischen hätte man noch etwas interessanter aufarbeiten können. So wird Honest Hearts zwar nicht unbedingt zum Must-Have für New-Vegas-Spieler, Komplettionisten werden aber nichtsdestotrotz ordentlich unterhalten.

6 / 10

Honest Hearts ist ab sofort für Xbox 360 und PC erhältlich. Die PS3-Fassung folgt irgendwann, nachdem der PlayStation Store wieder online ist.

Fallout: New Vegas - Honest Hearts Benjamin Jakobs Auf nach Utah 2011-05-28T11:20:00+02:00 6 10
Anzeige

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!