Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Activision mit erfolgreichem 1. Quartal

Besser als erwartet

Actvision hat sich im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres, das am 31. März 2010 endete, besser geschlagen als erwartet. Der Profit stieg im Vergleich zum Vorjahr (189 Millionen Dollar) auf 381 Millionen US-Dollar an.

Das Nettoeinkommen liegt bei 1,3 Milliarden Dollar, was man nach eigenen Angaben insbesondere Call of Duty und World of WarCraft zu verdanken hat.

"Unsere Performance im ersten Quartal, die besser ausgefallen ist als erwartet, wurde von der weltweit starken Kundennachfrage nach Activisions Call of Duty und Blizzard Entertainments World of WarCraft angetrieben", erklärt Activision-CEO Bobby Kotick.

Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres veröffentlicht Activision unter anderem Blur, Shrek Forever After, Transformers: War for Cybertron und Singulartiy.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare