Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Ark: Survival Evolved erscheint nächste Woche für iOS und Android

Unterwegs überleben.

In der kommenden Woche erscheint Studio Wildcards Ark: Survival Evolved für Mobilgeräte.

Ab dem 14. Juni könnt ihr euch das Spiel als Free-to-play-Version auf iOS und Android runterladen.

Um die Umsetzung kümmerten sich die War Drum Studios. Studio Wildcard zufolge handelt es sich mehr oder weniger um das gleiche Spielerlebnis wie auf PC und Konsolen, natürlich mit ein paar Anpassungen.

Zum Start bietet das Spiel die ursprüngliche Insel-Map und die gleichen Survival- und Crafting-Systeme wie in den anderen Versionen. Mit dabei sind auch über 80 Kreaturen, die meisten davon lassen sich zähmen, reiten oder ausbrüten.

Spielen könnt ihr alleine oder mit bis zu 60 Spielern auf einem Server. Es gibt ein neues Benutzerinterface und die Steuerung wurde für Mobilgeräte optimiert.

Die Free-to-play-Version wird durch Werbung finanziert, es gibt aber auch einen Abo-Service namens Primal Pass ohne Werbung und mit reservierten Server-Slots, Geschenken und mehr.

Ebenso findet ihr in der Welt ein neues Material, das Ancient Amber heißt. Damit erlangt ihr bestimmte Buffs für eine begrenzte Zeitspanne, baut einzigartige Strukturen oder holt euren Lieblings-Dino von den Toten zurück. Das könnte aufgrund der PvP-Natur von Ark noch kontrovers werden, sofern sich herausstellt, dass Ancient Amber mit Echtgeld gekauft werden kann. Wir werden sehen.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare