Battlefield 3: 800.000 Premium-Spieler

Electronic Arts' neuer Service für den Multiplayer-Shooter startet mit großem Erfolg.

Der Premium-Service für Battlefield 3 ist mit großem Erfolg gestartet.

Wie Electronic Arts bekannt gegeben hat, haben sich seit dem Start von Battlefield 3 Premium vor etwas mehr als zwei Wochen 800.000 Spieler dafür entschieden.

"Wir sind sehr zufrieden mit der bisherigen Performance", sagt EAs Patrick Soderlund.

Bestandteil von Premium sind unter anderem sämtliche Download-Inhalte für das Spiel sowie eine Reihe weiterer Extras zum Preis von 49,99 Euro, wodurch man gegenüber dem Einzelkauf der Erweiterungen rund 25 Euro spart.

"Was den Gegenwert und die Inhalte betrifft, glauben wir, dass unser Premium-Service tatsächlich das übertrifft, was [Call of Duty] Elite bietet", erklärt EAs Frank Gibeau gegenüber GamesIndustry. "Langfristig denken wir darüber nach, mehr Marken mit einzubeziehen, was sehr gut für das Geschäft wäre."

Daraus, dass man sich vom Erfolg von Elite gewissermaßen inspirieren ließ, macht man aber auch kein Geheimnis: "Sie [Activision] haben etwas wirklich Innovatives getan und wenn ein Konkurrent etwas Innovatives macht und man glaubt, dass es auch zu dem passen würde, was man selbst macht, dann kann es nicht schaden, es auch zu tun. Das hier ist eine Industrie, in der man gegenüber den anderen gerne mal eine Nasenlänge voraus ist. Und wenn jemand innoviert, passt man sich an oder versucht es zu übertreffen."

"Wir sind ziemlich stolz auf das, was wir mit Battlefield 3 getan haben", so Gibeau weiter. "Wir haben knapp 15 Millionen [Exemplare] des Spiels verkauft. Es war im letzten Jahr die Nummer 2 auf dem Markt und das mit deutlichem Vorsprung."

Ob letztendlich auch andere Spiele solche Premium-Dienste bekommen, könne man laut Soderlund jetzt noch nicht sagen: "Tatsächlich läuft es ja erst seit zwei Wochen, also ist es noch ein wenig früh, um abzuschätzen, wie es sich auszahlen wird. Es sieht derzeit sicherlich sehr vielversprechend aus."

Battlefield 3 Premium - Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading