PlatinumGames sehr am PC interessiert

Könnte Kickstarter zur Finanzierung nutzen und hält auch den 3DS für interessant.

Entwickler PlatinumGames ist nach eigenen Angaben "sehr interessiert" daran, Spiele für den PC zu entwickeln und selbst zu vertreiben. Dazu könnte man etwa auch Kickstarter verwenden.

Wie Executive Director Atsushi Inaba gegenüber Polygon angab, zwangen die hohen Kosten und Risiken der Entwicklung für Konsolen das Studio dazu, sich auf die Unterstützung von Publishern zu verlassen.

"Budgets für die Entwicklung von Konsolenspielen sind wirklich groß", sagt Inaba. "Also brauchen wir Publisher als Partner, um diese Spiele zu erschaffen. Ich habe darüber nachgedacht, mit unserem eigenen Geld einen PC-Titel für Steam zu entwickeln. Es würde uns die Möglichkeit geben, ein Publisher zu werden, was für mich eine sehr attraktive Gelegenheit ist."

In Japan ist die PC-Szene zwar relativ inaktiv, allerdings glaubt Inaba, dass dort sehr viel Potential schlummert und kann sich zum Beispiel ein Projekt vorstellen, das man via Kickstarter finanziert.

"Wenn ihr euch den Konsolenmarkt in Japan anschaut und das mit der restlichen Welt vergleicht, ist er nicht so groß. Ich betrachte den PC also als einen Markt mit gewaltigem Potential. Es wäre toll, wenn wir eine Kickstarter-Kampagne machen und genug Geld für ein Spiel sammeln könnten, das auf Steam veröffentlicht wird."

Darüber hinaus hat Inaba auch Interesse am Nintendo 3DS. Mit Infinite Space hat PlatinumGames bereits im Jahr 2009 einen Titel für den DS veröffentlicht.

"Wir sind sehr am Nintendo 3DS als Plattform interessiert", sagt er. "Ich betrachte den 3DS als angemessene, überschaubare Weiterentwicklung einer Plattform, die großen Erfolg hatte. Stereoskopisches 3D mit bloßem Auge sehen zu können, ist eine tolle Innovation, aber auch sehr überschaubar. Daher bin ich sehr daran interessiert."

Aktuell werkelt das Studio Bayonetta 2 und The Wonderful 101 für die Wii U sowie an Metal Gear Rising: Revengeance für Xbox 360 und PlayStation 3.

Bayonetta 2 - Teaser-Trailer

Danke an Kain201 für den Tipp.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading