Bereits im letzten Jahr sprach BioWare darüber, dass man sich für Dragon Age ein wenig von Skyrim inspirieren lassen möchte.

In einem aktuellen Gespräch mit Game Informer (via Kotaku) deutete BioWares Aaryn Flynn nun erneut an, dass Dragon Age 3 mehr Wert auf Erkundung legen wird.

„Man kann sich ein Spiel wie Skyrim nicht anschauen und dabei nicht daran denken, wie beeindruckend das ist, was sie erreicht haben - oder daran, dass es eine interessante neue Richtung ist oder dass es etwas gab, das bei ihnen nicht gut funktionierte und das wir in eine neue Richtung führen könnten. Wir werden also immer durch solche Spiele beeinflusst, besonders in einem solch eng verbundenen Genre wie den Rollenspielen“, so Flynn.

Überhaupt sollten Rollenspiele seiner Ansicht nach mehr Wert auf Erkundung legen, wie das bei Klassikern wie Baldur's Gate oder Neverwinter Nights der Fall gewesen sei. Gleichzeitig gestand er auch ein, dass man sich bei BioWare jüngst mit Mass Effect und Dragon Age etwas davon entfernt hat, aber auch wieder dazu zurückkehren möchte.

Bleibt also die Frage, wie offen die Welt von Dragon Age 3 wirklich werden wird? Da die Level in Dragon Age 3 früheren Angaben zufolge deutlich größer ausfallen sollen, dürfte dementsprechend auch mehr Platz zur Erkundung zur Verfügung stehen. Warten wir es ab.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.