Wii U: Gebrauchtkäufer erhalten Zugriff auf Download-Spiele der Vorbesitzer - Bericht

Die Bindung an die Konsole erweist sich als Vorteil für Käufer gebrauchter Konsolen.

Die Tatsache, dass Download-Spiele auf der Wii U an die Konsole gebunden werden, erweist sich derzeit mitunter als Vorteil für diejenigen, die ein gebrauchtes Exemplar der Konsole erwerben.

Wie ein User im NeoGAF-Forum behauptet, hat er ein gebrauchtes Exemplar der Wii U gekauft und konnte damit dann kostenlos auf Download-Spiele wie Trine 2 und Nano Assault Neo zugreifen.

Die Lizenzen für diese Download-Inhalte werden nicht direkt an den jeweiligen Account gebunden. Der User konnte demnach darauf zugreifen, obwohl Accounts und Festplatteninhalt des Vorbesitzers gelöscht wurden.

Um eine Nintendo Network ID wiederherzustellen, müsste man das Gerät schon an den Kundensupport von Nintendo schicken, da das Unternehmen zuvor schon bestätigt hatte, dass man dazu in der Lage ist.

Wer seine Konsole verkaufen möchte, hat also derzeit scheinbar keine andere Wahl, als die Zugriffsmöglichkeiten für runtergeladene Download-Inhalte auf der Maschine zu belassen.

Nintendo hat sich bislang nicht dazu geäußert.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading