Sonys Shuhei Yoshida hält ein kleines Nickerchen auf der gamescom

Während eines PlayStation-Panels, als David Cage über Storytelling spricht.

Die gamescom kann anstrengend sein. Erst recht, wenn man jede Menge Flugmeilen in den Knochen hat.

Was dann passieren kann, zeigte Shuhei Yoshida, Chef von Sonys Worldwide Studios, während einer Frage-und-Antwort-Runde zur PlayStation.

Yoshida döste fröhlich vor sich hin, während Quantic Dreams David Cage über Storytelling in Videospielen sprach.

Er selbst nimmt das Ganze mit Humor, hat zum Beispiel selbst den Link zum passenden NeoGAF-Thread auf Twitter gepostet.

Die eigentliche Schuld trage aber Cages Stimme, wie Yoshida angibt.

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading