Valve arbeitet offenbar an einer Kindersicherung für Steam

Ein technisches Problem bei einem User verrät scheinbar die kommende Neuerung.

Bei Valve arbeitet man offenbar an einer Kindersicherung für Steam.

Zumindest lassen Aussagen eines Valve-Mitarbeiters in der Steam-Community (via Escapist) darauf schließen, nachdem sich der „Kid Mode" bei einem User offenbar aus irgendeinem Grund von selbst aktiviert hatte und sich nur mit einer festgelegten PIN deaktivieren lässt.

„Ich wusste nicht, dass Steam eine Elternkontrolle hat", schrieb ein User im entsprechenden Thread.

Die Antwort von Valve-Mitarbeiter „philipla": „Das sollte es noch nicht."

Die Betonung liegt dabei natürlich auf der Formulierung „noch nicht."

Allem Anschein nach befindet sich ein entsprechendes Feature derzeit aktiv in der Entwicklung. Weitere Details dazu liegen momentan aber nicht vor.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading