Devastation-DLC für Call of Duty: Ghosts erscheint am 3. April 2014

Update: Termin für PC und PlayStation-Konsolen.

Update (11.04.2014): Activision hat einen Termin für die Veröffentlichung des Devastation-DLCs auf PC und den PlayStation-Konsolen bekannt gegeben.

Dieser ist demnach ab dem 8. Mai 2014 zum Einzelpreis von 14,99 Euro oder als Teil des Season Pass erhältlich.

Originalmeldung (07.03.2014): Activision hat mit Devastation den nächsten DLC für Call of Duty: Ghosts angekündigt, der am 3. April 2014 wie üblich zuerst für Xbox One und Xbox 360 erscheinen wird.

Devastation ergänzt Ghosts unter anderem um vier neue Multiplayer-Maps von kleiner bis mittlerer Größe. Zu den Schauplätzen zählen ein Maya-Tempel, ein beschädigtes Frachtschiff sowie ein Schaufelradbagger, ebenso ist eine Neuauflage der Karte „Dome" aus Modern Warfare 3 mit dabei.

Des Weiteren enthält Devastation mit Mayday die zweite Episode der vierteiligen Extinction-Geschichte. Hier erwartet euch neben der modifizierbaren Waffe Venom-X auch noch ein Kampf gegen den 30 Meter großen Alien-Anführer „Kraken."

Besitzer des Season Pass erhalten übrigens ab sofort Zugriff auf die neue Ripper-Waffe aus Devastation. Diese kann von einer Maschinenpistole in ein Sturmgewehr verwandelt werden und ist auf allen Maps einsetzbar.

Nachfolgend lest ihr noch die offiziellen Beschreibungen der neuen Karten:

  • Die erste Karte, „Ruins", befindet sich auf einer mexikanischen Halbinsel und ist zwischen den Überresten eines Tempels auf einem Berg angesiedelt. Die zahlreichen Ebenen sorgen für große Höhenunterschiede, besonders geeignet für Waffen mit hoher Reichweite. Außerdem eignen sich die Gänge im Untergrund perfekt für Feuergefechte auf kurze Distanz. Findige Spieler, die die einzigartige Feldorder vervollständigen, sorgen dafür, dass der Vulkan der Karte ausbricht. Daraufhin können sie ihren Gegnern zusehen, wie sie Deckung vor brennenden Gesteinsbrocken suchen.
  • Die Karte „Collision" versetzt Spieler inmitten von Schutt und Trümmer auf einem Containerschiff, das unter einer zerstörten Brücke in New York liegt. Die kleine Karte ist ideal für Taktiken à la „Run-and-Gun." Spieler, die „Collision" dominieren und die Feldorder der Karte komplettieren, können die Kontrolle über ein schwer bewaffnetes Flugzeug übernehmen und einen Regen der Zerstörung auf ihre Gegner prasseln lassen.
  • Auf „Behemoth" begeben die Spieler sich auf einen riesigen Schaufelradbagger in Südamerika. Weitläufige Flächen bieten gute Bedingungen für Waffen mit hoher Reichweite, während die kompakten Innenräume sich bestens für MPs und Schrotflinten eignen. Wer die spezielle Feldorder der Karte vervollständigt, steigt in einen Kampfhubschrauber und sucht das Feld mit der panzerbrechenden Rail Gun nach Gegnern ab.
  • Die vierte Karte von Devastation ist „Unearthed". Sie ist eine überarbeitete Version der beliebten Karte „Dome" aus Call of Duty: Modern Warfare 3 - inklusive brandneuer Geheimnisse. „Unearthed" ist eine kompakte Karte für alle Spielertypen. Um die Feldorder der Karte zu komplettieren, müssen Spieler sich mit der Ausgrabungsstätte eines Alien-Artefakts befassen. Damit entfesseln sie die Kraft der Cryptiden und haben die Chance, die geheime Alien-Waffe auf der Karte zu finden.
  • Das Highlight des DLC-Paketes für Fans von Extinction ist „Episode 2: Mayday". Die zweite Episode der Extinction-Geschichte knüpft an die dramatischen Ereignisse an, die sich tief in der Wildnis von Alaska in der Forschungseinrichtung des Nightfall-Programms zutrugen. Das Einsatzteam begibt sich nun an Bord eines mysteriösen Forschungsschiffes aus China, das verlassen in der Tasmanischen See im Südpazifik treibt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading