Tomb Raider übertrifft mittlerweile die 'Gewinnerwartungen' von Square Enix

Auf dem Weg zum meistverkauften Teil der Reihe.

Crystal Dynamics Tomb Raider übertrifft mittlerweile die „Gewinnerwartungen" von Publisher Square Enix.

Einen Monat nach der Veröffentlichung des Spiels im letzten Jahr hatte man angegeben, dass das Spiel die Erwartungen des Unternehmens (fünf bis sechs Millionen verkaufte Exemplare) nicht erfüllen konnte.

„Zum Ende des Monats werden wir mit unserem Tomb-Raider-Reboot die Marke von sechs Millionen verkauften Einheiten erreichen und da das Spiel bereits im letzten Jahr profitabel wurde, hat Tomb Raider die Gewinnerwartungen übertroffen und trägt weiter einen großen Teil zu unserer gesamten finanziellen Performance bei", schreibt Studio-Chef Darrell Gallagher in einem offenen Brief an die Fans.

„Zum Launch haben wir Franchise-Rekorde für die meistverkauften Exemplare am ersten Tag und im ersten Monat aufgestellt", so Gallagher rückblickend. Nun sei das Spiel auf dem besten Weg zum meistverkauften Teil der Reihe.

Aktuell werkelt Crystal Dynamics bereits am nächsten Teil der Reihe.

Tomb Raider: Definitive Edition - Launch-Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (13)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (13)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading