State-of-Decay-Entwickler Undead Labs kündigt neues Spiel am Montag an

"Hat nichts mit Zombies zu tun."

Die in Seattle ansässigen Undead Labs um Arena-Net-Gründer und den ehemaligen WoW-Lead-Programmer Jeff Strain wollen am kommenden Montag ein neues Spiel ankündigen.

Es hat nichts mit ihrem Debüt, der fabelhaften Survival-Sandbox State of Decay, zu tun und wird auch nicht von Microsoft herausgegeben.

Der Deal mit Microsoft, den man im Januar des Jahres ankündigte und der "mehrere Jahre sowie mehrere Titel" umfassen solle, wird davon nicht beeinflusst. "Es ist kein Zombie-Spiel", heißt es auf Twitter. "Wir sind immer noch glückliche Partner mit Microsoft für weitere State-of-Decay-Spiele", so die weiteren Ausführungen, nachdem es diesbezüglich einige Unklarheiten gegeben hatte.

Heißt in aller Kürze: SoD geht weiter mit Microsoft und das, was auch immer sie Anfang nächster Woche ankündigen werden, startet mit wem auch immer. Hmm, Spannung, Spannung.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading