Microsofts Spencer: Die Framerate ist für das Gameplay 'erheblich wichtiger' als die Auflösung

1080p ist keine 'mythische, perfekte Auflösung'.

Die Framerate eines Spiels ist für Microsofts Xbox-Chef Phil Spencer „erheblich wichtiger" als die Auflösung.

Natürlich arbeite man aber trotzdem mit seinen Partnern an der ständigen Verbesserung der Entwicklungstools, um bessere Resultate zu erzielen. Gute Beispiels dafür sind etwa die höheren Auflösungen bei Destiny oder der Ultimate Evil Edition von Diablo 3: Reaper of Souls.

„Eine Übereinstimmung mit unseren Partnern zu erzielen, war wichtig", so Spencer im Gespräch mit CVG. „Letzten Endes will ich aber nicht, dass es einfach nur um eine Zahl geht, denn 1080p ist keine mythische, perfekte Auflösung. Für mich ist die Framerate für das Gameplay erheblich wichtiger als die Auflösung."

Es gebe aber keine allgemeingültige Formel dafür, da sich das alles von Spiel zu Spiel unterscheide. Dabei lobt er den filmreifen Look von The Order: 1886 und gibt an, dass man Entwicklern keine Auflösung oder Framerate vorgibt.

„Sicher ist es wichtig, dass einige Genres, etwa Rennsimulationen wie Forza, 1080p60 erreichen", sagt er. „Es gibt also bestimmte Genres mit einer Erwartungshaltung, aber auch andere Genres, in denen ich lieber mehr Effekte oder eine bessere Beleuchtung auf dem Bildschirm sehen würde. Ich muss den Entwicklern diese Tools in die Hände geben."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (28)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (28)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading