Weitere Infos und Screenshots zu Alone in the Dark: Illumination und Haunted House: Cryptic Graves

Erscheinen beide im Herbst 2014.

Atari hat ein paar weitere Details zu Alone in the Dark: Illumination und Haunted House: Cryptic Graves bekannt gegeben, die beide im Herbst 2014 für den PC erscheinen sollen.

Alone in the Dark: Illumination wird vom neuen Studio Pure FPS entwickelt und soll unter anderem einen kooperativen Multiplayer-Modus bieten. Ebenso verspricht man dynamische Schauplätze voller „blutdürstiger Bestien", die ihr erledigen müsst, um ein abgelegenes Dorf von einem Fluch der Dunkelheit zu befreien.

Ebenso befreit ihr dabei weitere spielbare Heldencharaktere, etwa Hunter, Witch, Engineer und Priest, die jeweils eigene Fähigkeiten und Waffen mit sich bringen.

Haunted House: Cryptic Graves beschreibt man als First-Person-Horror-Adventure voller „kryptischer Rätsel, übernatürlicher Wesen und paranormaler Aktivitäten".

Mit euren übersinnlichen Fähigkeiten säubert ihr den Schauplatz von Geistern und Monstern. Unter anderen sollt ihr etwa mit den Toten kommunizieren, um Rätsel zu lösen oder Fallen zu umgehen. Ebenso stellt ihr Gegenstände her.

Entwickelt wird Haunted House: Cryptic Graves von Dreampainters, den Machern von Anna.

Haunted House: Cryptic Graves - Teaser-Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading