Microsoft kündigt Xbox-One-Kinect-Adapter für PC an

Windows 8 als Voraussetzung.

Microsoft kündigt an, einen Adapter zu veröffentlichen, mit dem auch die Xbox-One-Version von Kinect an PCs mit Windows 8 und 8.1 angeschlossen werden kann.

1

Dies geht aus einem entsprechenden Blog-Eintrag der Firma hervor. Bisher gab es mit dem Kinect for Windows v2 Sensor nur eine dedizierte PC-Ausgabe des Geräts mit USB-3.0-Anschluss. Der neue Adapter soll 49 Dollar kosten.

Gleichzeitig macht Microsoft das neue Entwicklungskit SDK 2.0 kostenlos als Download erhältlich, damit Entwickler direkt loslegen können, noch leistungsfähigere Software dafür zu schreiben.

Damit man die auch unter die Leute bringen kann, gibt es im Windows Store ab sofort auch eine Rubrik für Kinect Apps.

Als Beispiele für bereits erhältliche Anwendungen nennt Microsoft unter anderem YAKiT, eine "unterhaltsame App, von den Entwicklern Freak n' Genius, die Leuten ohne Design-Expertise erlaubt, 2D- und 3D-Charaktere in Echtzeit zu animieren" und 3D Builder. Letzteres Programm macht aus Objekten oder Personen 3D-Modelle, die durch einem 3D-Drucker plastische Form annehmen können.

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading