Die Smaragdgräber, die alten Wälder der Dalish-Elfen sind ein großes und gefährliches Gebiet (Level 12 bis 16). Seinen Namen hat es der Legende nach, dass jeder, der smaragdgrünen Bäume für einen dort begrabenen Elfen steht, der sein Leben gab, um diese Wälder gegen die Menschen zu verteidigen. Derzeit terrorisieren die Freikämpfer das Land, kaum mehr als einfache, aber sehr schlagkräftige Banditen. Weit im Nordosten habt ihr jedoch mit einem ganz anderen Problem zu kämpfen und den Gründen, warum die Freikämpfer sich nicht dorthin wagen: Risen, Großbären und Monsterechsen streifen durch die Ruinen und sogar ein Drache haust in diesen wilden Landen. Ein perfektes Jagdrevier für hochstufige Helden (Level 20 oder höher).

Inhaltsverzeichnis - Die Smaragdgräber

Auf dieser Seite:
Dragon Age: Inquisition - Quests Smaragdgräber: Ressourcen, Kontrolle der Smaragdgräber, Flüchtlinge beim Stummen Beobachter

Auf weiteren Seiten:
Dragon Age: Inquisition - Quests Smaragdgräber: Eine gefallene Schwester, Ein übler Verbrecher, Ein verderbter General

Dragon Age: Inquisition - Quests Smaragdgräber: Sichere Aufbewahrung, Ein fehlgeleiteter Chevalier, Opfer des Krieges

Dragon Age: Inquisition - Quests Smaragdgräber: Edle Taten und ein edles Herz, Nicht jeder ist frei, Ergebenheit, Versprechen

Dragon Age: Inquisition - Quests Smaragdgräber: Beobachtung der Bedrohung, Ein verärgerter Bär, Mütterlicher Zuspruch,

Dragon Age: Inquisition - Quests Smaragdgräber: Chateau D'Onterre, Skizze Innenbereich

Dragon Age: Inquisition - Quests Smaragdgräber: Risse bei der Bucht, beim Kap, nahe den Seufzern, beim Pavillon

Dragon Age: Inquisition - Quests Smaragdgräber: Pyrophit-Studie, Karte von Elgar'Nans Bastion und des Beobachterpasses

Ressourcen in den Smaragdgräbern:

Verbreitete Ressourcen:

Elfenwurz
Spindelkraut
Blutlotus
Tiefenpilz
Rashvine
Embrium
Arborsegen
Eisen
Blutstein
Pyrophit

Seltene Ressourcen

Königliche Elfwurzel
Schwarzer Lotus
Prophet's Laurel
Rashvine Nettle
Felandris
Obsidian
Everit
Sturmherz
Dämmerstein

Kontrolle der Smaragdgräber

"Errichte Lager, um die Kontrolle über die Smaragdgräber aufrechtzuerhalten und Einsätze der Inquisition in der Region zu unterstützen."

Wie immer sollte es eure erste Aufgabe sein die Lager freizuschalten, um bessere Orientierung und auch schnelle Reisemöglichkeiten zu haben. Das erste Lager ist wie immer schon fertig, es ist das Hügellager.

Von hier aus führt eine überwachsende Straße nach Norden, in ein Gebiet namens Andruils Wall. Nach nur kurzer Zeit trefft ihr auch schon auf eine Gruppe von Freikämpfern und ihr werdet feststellen, dass sie relativ kräftige Kerle sind. Merkt ihr hier, dass sie noch zu stark sind, solltet ihr erst in anderen Gebieten Aufgaben lösen und später zurückkommen. Ansonsten besiegt ihr sie und geht weiter nach Norden.

Der Weg, der jetzt folgt ist zwar sehr lang, aber auch recht ereignislos. Im Grunde folgt ihr für lange Zeit immer dieser Straße. Zunächst macht sie einen Knick nach Osten und führt dann nach Nordosten, wobei sie einen Riss zu ihrer Rechten umrundet oder schließt. Schließlich geht es wieder sanft bergauf nach Norden. Ihr erreicht den Nesselpass und lauft weiter Richtung Norden, immer den Weg entlang. Dieser führt nun in Richtung Nordwest, beziehungsweise West. Bei einigen kleinen Statuen liegt er wieder nach Norden und zu eurer Linken seht ihr einen pompös wirkenden Eingang mit einem grünbewachsenen Gang dahinter. Lasst ihn links liegen und folgt dem Weg weiter nach Nordosten. Ihr kommt so in das Friedholz. Kurz vor einem Bach biegt die Straße wieder nach Norden, bzw. Nordwesten, bevor sie relativ steil nach West hochgeht. Hier seht ihr erneut zwei kleine Statuen mit einem Zaun, an denen ihr vorbeigeht. Der Weg ist etwas schwieriger zu sehen, aber wenn ihr im Norden den Riss seht, wisst ihr dass sie richtig seid.

Schließt oder ignoriert diesen Riss (er gehört zu der Quest Risse bei der Bucht) und geht stattdessen den Hügel in Richtung Nordwesten nach oben. Ihr findet auch hier einen sehr schmalen kaum sichtbaren Weg und links davon zwischen den Felsen einen Geröllpfad nach Südwesten hoch in die Hügel. Lauft nach oben und biegt am Ende links Richtung Süden weiter nach oben ab. Habt ihr oben das Grasland erreicht, schaut ihr nach links (nach Osten) und ihr seht einige Steinruinen. In ihrer Mitte befindet sich endlich das Dreibein, mit dem ihr das Lager aufschlagen könnt. Ihr habt jetzt das Lager von Briathos Aufstieg errichtet.

Das nächste Lager ist deutlich näher. Klettert von Briathos Aufstieg aus nach unten zurück zu dem Fluss im Nordosten. Dort sucht ihr wieder die Straße, die jetzt bergauf nach Norden in das Gebiet der Silberfälle führt. Folgt ihr, bis ihr eine Art Villa vor euch seht. Diese ignoriert ihr fürs Erste und lauft stattdessen nach Nordosten den Hügel hoch. Arbeitet euch zwischen den Steinen hindurch weiter nach Nordosten aufwärts und schaut dann nach rechts, nach Osten, zu einigen Ruinen und großen Vogelstatuen. Dahinter findet ihr einen Platz mit einer Hundestatue und daneben das Dreibein für das Lager. Ihr habt nun das Düstersteinlager aufgeschlagen.

Von hier aus geht es nun über Stock und Stein nach Westen. Ihr kommt durch das Gebiet, das sich Löwenpavillon nennt. Ungefähr auf der Höhe der Rückseite des Hauses haltet ihr euch nordwestlich den Hügel hoch in ein Gebiet namens Huldreb. Schlängelt euch nordöstlich zwischen den Felsen hindurch und schon bald stoßt ihr erneut auf ein paar vereinzelte Ruinen, dahinter erneut auf eine Hundestatue und daneben steht wiederum das Dreibein für das Lager. Ihr habt nun das vierte und letzte Lager der Smaragdgräber gegründet, das Huldreb Lager. Die Quest ist damit erfolgreich beendet.

Flüchtlinge beim Stummen Beobachter

"Ein orlaisianischer Rebell namens Fairbanks hat sich an die Späher der Inquisition gewandt und um Schutz gebeten. Fairbanks und seine Leute werden von einer zwielichtigen Gruppe angegriffen, die sich selbst die Freikämpfer der Dales nennt."

Das Lager beim stummen Beobachter ist nicht schwer zu finden. Verlasst einfach das Hügellager und folgt der Straße ein Stück nach Norden. Die kleine Gruppe von Freikämpfern sollte euch dabei nicht allzu lange behindern. Ihr kommt in die Schlucht des Beobachters und sprecht dort mit dem Ausguck. Folgt dann dem Weg weiter durch das felsige Tal, das immer dunkler und schmaler wird. Ihr erreicht schließlich das Lager des Stummen Beobachters. Ihr könnt euch ein wenig umsehen, oder ihr sprecht gleich mit Fairbanks, den ihr direkt links vom Eingang findet.

Fairbanks möchte, dass ihr die Freikämpfer besiegt, damit sie euch zu den roten Templern führen. Er bietet euch seine Dokumente an, damit ihr mehr über eure Feinde erfahren könnt. Geht in die große Halle im Osten und schaut euch dort am Schreibtisch die Unterlagen an. Ihr findet sie gleich links an der Bretterwand gegenüber des Eingangs. Diese Quest ist damit beendet, führt aber gleich zu einer neuen ("Eine gefallene Schwester").

Zurück zu: Dragon Age: Inquisition: Komplettlösung und Tipps

Anzeige

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chief Editor - Eurogamer.de

Defender, Ringe, 1W6+4, NCC-1701, 8086, Ultima, Cid, SEGA, like tears in rain, B. Guardian, nicht Silmarillion, F. Mercury, PC-Player, Arena, id, Mage, LiveLink, Eurogamer, Chefredakteur...