Rechnet nicht mit Crackdown, Quantum Break oder Scalebound auf der E3

'Es ist einfach nicht genug Zeit.'

Solltet ihr nächste Woche mit neuen Infos zu Crackdown, Quantum Break oder Scalebound rechnen: Nope, daraus wird nichts.

Alle drei Titel sind nicht Teil von Microsofts E3-Line-up, was an den diversen anderen Spielen liegt, die das Unternehmen stattdessen zeigen will. Das Trio soll dann aber auf der gamescom im August mehr in den Vordergrund rücken.

Wie Xbox-Chef Phil Spencer angibt, hat man „einfach nicht genug Zeit", um jeden der kommenden Titel auf der E3 ins Rampenlicht zu rücken.

„Wir haben uns entschieden, einige unserer meisterwarteten Titel für die gamescom im August aufzusparen. Ich kann euch versichern, dass Titel wie Crackdown, Quantum Break und Scalebound neben Neuvorstellungen für Xbox One und Windows 10 im Mittelpunkt der gamescom stehen werden."

Nächste News: Brothers: A Tale of Two Sons erscheint im Sommer 2015 für PlayStation 4 und Xbox One

Quantum Break - Gameplay-Video

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading