Capcom arbeitet an seinem Einstieg in den VR-Markt und hat seine Development Division 1 mit dieser Aufgabe beauftragt, die von Jun Takeuchi (Producer von Resident Evil 5) geleitet wird und sich normalerweise um das Resident-Evil-Franchise kümmert.

„Derzeit konzentrieren wir unsere Energie auf die Herausforderungen des Virtual-Reality-Marktes", heißt es (via GamesIndustry).

„In dieser erschreckenden Welt könnt ihr euch drehen und wenden wir ihr wollt, aber ihr könnt den näher kommenden Kreaturen nicht entkommen... jedenfalls solange ihr nicht euer VR-Headset abnehmt und in die Realität zurückkehrt."

Dabei erwähnt man seine „Kitchen"-VR-Demo, die man auf der E3 2015 präsentierte. Die Reaktionen darauf seinen „exzellent" gewesen.

„Derzeit entwickeln wir eine neue Spielengine, die VR unterstützt, den derzeit heißesten Markt, gleichzeitig arbeiten wir an Titeln für die aktuellen Konsolen. Wir haben gerade die Segel für unser neuestes Abenteuer gesetzt."

Laut Capcom soll die Abteilung Marken entwickeln, die ein weltweites Publikum ansprechen. Den Fans will man nicht nur neue Teile beliebter Reihen bieten, sondern gleichermaßen Spielerlebnisse, von denen sie nicht wussten, dass sie sie haben wollen.

„Das Ziel ist, etwas zu entwickeln, das den Erwartungen der Nutzer einen halben Schritt voraus ist - Erwartungen, die sich bereits jetzt in Marktdaten zeigen. Um das zu erreichen, stellen wir Teams zusammen, die eng zusammenarbeiten, aber gleichzeitig die Fähigkeiten jedes einzelnen Teammitglieds nutzen."

Auf dem Weg ins Unbekannte müsse man aber auch „zahlreiche Hindernisse" überwinden, so das Unternehmen.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs