Release-Termin von Kingdom Come: Deliverance verschoben

Erscheint erst 2017.

Anfang März hatten wir bereits berichtet, dass sich die PC-Version von Kingdom Come: Deliverance verspäten könnte.

1

Und das scheint nun tatsächlich der Fall zu sein. Wie WCCF Tech berichtet, hat Entwickler Warhorse gegenüber der Seite bestätigt, dass das Spiel erst 2017 erscheinen wird.

Auf Twitter gibt das Entwicklerstudio an, dass man den Release-Termin auf der E3 oder auf der gamescom bekannt geben wird.

Ursprünglich war der Release bereits für Ende 2015 geplant und wurde dann auf Sommer 2016 verschoben. Anfang des Jahres hieß es, dass man aufgrund einer Vertriebsvereinbarung womöglich die PC-Version verschieben müsse, damit sie gleichzeitig mit den PS4- und Xbox-One-Fassungen erscheint.

Damals rechnete man trotzdem noch mit einem Launch in diesem Jahr, aber scheinbar müsst ihr doch länger warten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading