Release-Termin von Torment: Tides of Numenera verschoben

Erscheint erst 2017 und bekommt einen Publisher.

Entwickler inXile hat den Release-Termin von Torment: Tides of Numenera verschoben.

Die Veröffentlichung ist nun für das 1. Quartal 2017 geplant und mit Techland hat man zudem einen Publisher gefunden.

1

Geplant ist eine Handelsversion des Spiels mit „einer Reihe" physischer und digitaler Boni, Details liegen aber noch nicht vor.

Für die Verschiebung gibt es zwei Gründe. Einerseits ist Torment zwar mittlerweile von Anfang bis Ende spielbar, braucht aber noch Feinschliff und weitere Tests.

Andererseits will man das textlastige Spiel in andere Sprachen übersetzen, was Zeit und Geld kostet. Und hierbei hilft eben auch Techland. Allerdings dauert das rund sechs Monate.

Man hätte das Spiel zwar durchaus noch Ende 2016 veröffentlichen können, wenn man gewollt hätte, aber wie Brian Fargo auf Kickstarter erklärt, wollte man nicht, dass die Qualität womöglich dadurch beeinflusst wird und nimmt sich lieber etwas mehr Zeit.

„Wir wissen, dass es frustrierend ist, ein wenig länger zu warten, aber wir sind schon so weit gekommen. Ich erinnere mich noch schmerzhaft daran, dass ich die Veröffentlichung von Baldur's Gate 1 im Grunde auf die gleiche Art auf Januar verschieben musste, aber das stellte sich als richtige Entscheidung heraus und heutzutage erinnern sich viele gerne an das Spiel zurück. Diese Kompromisse sind niemals einfach, aber unser Ziel bestand vom ersten Tag an darin, Torment zu dem Meisterstück zu machen, das ihr verdient."

Als kleine Entschädigung erhalten nun alle Backer die Early-Access-Beta, die mindestens 20 Dollar investiert haben.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading