Ihr müsst euch nun einmal in 5 Jahren auf Xbox Live einloggen, um den Gamertag zu behalten

Ansonsten geht man davon aus, dass der Account inaktiv ist.

Xbox-Spieler müssen sich nun innerhalb von fünf Jahren mindestens einmal auf Xbox Live einloggen, um ihren Gamertag zu behalten.

1

Das geht aus Änderungen der Nutzungsbedingungen von Microsoft hervor, die am 15. September in Kraft treten. Unklar ist derzeit noch, was das genau bedeutet, ob man nur den Gamertag verliert oder womöglich auch getätigte Käufe.

Demnach müsse man sich einmal in fünf Jahren einloggen, um den Account und damit verbundene Dienste aktiv zu halten. Weiterhin heißt es: „Wenn Sie sich während dieses Zeitraums nicht einloggen, gehen wir davon aus, dass Ihr Microsoft-Account inaktiv ist und werden ihn für Sie schließen."

Weiterhin spricht man davon, dass es möglicherweise nötig ist, den Zugang zu „bestimmten Inhalten" zu deaktivieren, wenn man herausfindet, dass ein Account kompromittiert wurde. Auch hier geht man nicht wirklich näher ins Detail (via Videogamer).

Alle Änderungen könnt ihr euch hier anschauen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading