Pokémon Uranium: Fan-Projekt nach 1,5 Millionen Downloads entfernt

War neun Jahre in Arbeit.

Nach 1,5 Millionen Downloads haben die Entwickler des Fan-Projekts Pokémon Uranium das Spiel wieder entfernt.

1

Zuvor hatten Nintendos Anwälte bereits damit begonnen, Downloads des Spiels auf verschiedenen Seiten entfernen zu lassen. Die Entwickler selbst ließen daraufhin alle Download-Links von ihrer Seite verschwinden.

Uranium wurde erst am vergangenen Mittwoch veröffentlicht und befand sich davor neun Jahre in Arbeit.

Das PC-Spiel basiert auf den 2D-Teilen der Reihe, bietet 100 einzigartige Pokémon zum Sammeln und eine große Region, die ihr erkunden könnt. Ebenso habt ihr die Möglichkeit, nahtlos online zu kämpfen und zu tauschen, mit euren Pokémon zu sprechen und es gibt mit Nuclear einen neuen Pokémon-Typ.

Dass Nintendo damit ein Problem hat, dürfte nicht überraschen, wenn man das Vorgehen des Unternehmens hinsichtlich des Fan-Remakes von Metroid 2 berücksichtigt.

Man selbst sei zwar bislang nicht von Nintendo kontaktiert worden, sagen die Entwickler, aber aufgrund der entfernten Downloads sei „klar, wie ihre Wünsche aussehen" - und diese wolle man respektieren.

„Aus diesem Grund werden wir nicht länger offizielle Downloads-Links für das Spiel auf unserer Webseite anbieten. Wir haben keine Verbindung zu Fans, die das Spiel auf ihren eigenen Hosts neu hochladen und können auch nicht verifizieren, dass diese Download-Links alle legitim sind. Wir raten euch, dass ihr beim Download des Spiels von inoffiziellen Quellen extrem vorsichtig seid"; heißt es.

„Wir sind begeistert von den Reaktionen, die das Spiel bekommen hat, und danken euch allen so sehr für eure herausragende Unterstützung."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading