Nintendo Switch: Touchscreen oder nicht? Nintendo sagt nichts dazu

Unterstützt Amiibo.

Stück für Stück gelangen ein paar weitere Infohäppchen zu Nintendo Switch an die Öffentlichkeit.

1

Gegenüber IGN bestätigte Nintendo beispielsweise, dass das Gerät Amiibo unterstützt. Nicht, dass daran wirklich jemand gezweifelt hätte, aber nun haben wir es offiziell.

„Wenn ein Nintendo-Switch-Spiel Amiibo unterstützt, dann wird es das Nintendo-Switch-Spielsystem auch", heißt es.

Das Dock dient - was ebenfalls recht logisch ist - unter anderem als Ladestation für den herausnehmbaren Bildschirm. Die Hardware selbst steckt verständlicherweise in dem Gerät, das ihr mitnehmen könnt.

„Die Hauptfunktion des Nintendo-Switch-Docks ist, einen Ausgang zum Fernseher zu bieten und das System aufzuladen und mit Strom zu versorgen."

Im Hinblick darauf, ob das Gerät einen Touchscreen nutzt oder nicht, ist Nintendo hingegen ziemlich schweigsam.

Hier sagt man nur, dass man „weitere Ankündigungen zur Nintendo-Switch-Hardware später vornehmen" wird. Im Vorschau-Trailer waren keinerlei Touch-Funktionen zu sehen, aber schließt das automatisch einen Touchscreen aus?

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading