Microsoft kündigt VR-Headsets von seinen Partnern für 299 Dollar an

Erscheinen nächstes Jahr.

Microsoft arbeitet mit verschiedenen Hardwareherstellern zusammen, um neue VR-Headsets zu entwickeln, die nächstes Jahr erscheinen sollen.

1

Dazu zählen Acer, Asus, Dell, Hewlett Packard und Lenovo. Der Preis der Headsets soll bei 299 Dollar liegen, außerdem sollen sie mit „erschwinglichen" PCs und Laptops funktionieren.

Des Weiteren sollt ihr keine weiteren Accessoires benötigen und auch die Einrichtung beziehungsweise Nutzung will man so einfach wie möglich gestalten.

Zugleich sind es die ersten VR-Headsets, die „Mixed Reality" unterstützen und mit dem neuen Creators Update für Windows 10 zusammenarbeiten.

Derzeit liegen weder Spezifikationen noch weitere Details zu den Headsets vor, mit der Veröffentlichung ist im Frühjahr 2017 zu rechnen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (29)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (29)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading