Guardians of the Galaxy: James Gunn spricht über Inspirationen und Filme zu Spielen

Viele von ihnen hält er für schlecht.

Auf Twitter hat sich Regisseur James Gunn zu den Inspirationen für Guardians of the Galaxy geäußert.

1

Natürlich sind das einerseits die Comics selbst, aber auch andere Franchises.

„Neben den Comics waren Mass Effect (zusammen mit Flash Gordon, Farscape, Star Wars und einigen anderen) meine größten Inspirationen", schreibt er.

Außerdem äußerte er sich zu Verfilmungen von Spielen, von denen er offensichtlich wenig angetan ist.

„Viele von ihnen hatten keinen Erfolg, weil sie schlecht sind", so Gunn.

„Viele kommen zu spät in die Kinos, nachdem sie ihre Anziehungskraft verloren haben. Und andere bleiben einfach besser Spiele."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading